Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Kultur Viggo Mortensen hat keine Angst vor der Wildnis
Nachrichten Kultur Viggo Mortensen hat keine Angst vor der Wildnis
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:42 14.08.2016
Viggo Mortensen hat sich als Naturbursche geoutet. Quelle: Guillaume Horcajuelo
Anzeige
München

"Ich bin gern in der Natur. Je nachdem, wie lange man unterwegs sein will, nimmt man ein Zelt oder eine Schlafunterlage, etwas Wasser und Angelzeug", so der 57-jährige dänisch-amerikanische Schauspieler.

Er könne auch jagen und fischen, das habe er als Junge gelernt. "Ebenso wie man Tiere häutet und ausnimmt. Feuer machen ohne moderne Hilfsmittel ist schwierig, aber kriege ich noch hin."

Sich auf sich selbst verlassen zu müssen, wäre für ihn ebenfalls kein Problem: "Was mit der Wildnis gar nichts zu tun hat, ist, ob man allein sein kann. Speziell nachts. Essen aufzutreiben und Wasser ist das eine, aber man muss auf sich gestellt sein können", sagte Mortensen. "Wenn ich am Tag nicht etwas Zeit ganz für mich habe, werde ich schnell unleidlich. Andere Leute brauchen permanente Ansprache. Ich bin ganz gern allein und bin glücklich dabei."

Mortensens neuer Film "Captain Fantastic" kommt am 18. August in Deutschland ins Kino. Der Schauspieler verkörpert darin den Patriarchen einer Aussteiger-Familie in den Rocky Mountains.

dpa

Raubtier statt drei Streifen: Nach Jahren als Adidas-Träger zeigt sich der kubanische Revolutionsführer Fidel Castro immer häufiger in Kleidung des Konkurrenten Puma.

14.08.2016

US-Schauspieler Robert De Niro hat bei einem Filmfestival in Sarajevo gegen Donald Trump ausgeteilt. Dieser solle besser nicht als Präsident kandidieren, er sei "durchgeknallt", sagte der 72-jährige Schauspieler am Samstag.

14.08.2016

Anfangs wollte er die Rolle ablehnen. Doch als Roboter R2-D2 wurde Kenny Baker berühmt. Nur ein anderer Star-Wars-Darsteller stand öfter vor der Kamera als er. Nun ist er im Alter von 81 Jahren gestorben.

14.08.2016
Anzeige