Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Kultur "Virgin Mountain": Berührende Tragikomödie
Nachrichten Kultur "Virgin Mountain": Berührende Tragikomödie
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:40 09.11.2015
«Virgin Mountain» von Dagur Kári wurde beim Tribeca-Filmfest in New York als «Bester Film» ausgezeichnet. Foto: Nacho Gallego
Anzeige
Berlin

Außerdem zieht in einer der Wohnungen nebenan ein neues Mädchen ein, und auch zwischen den beiden so ungleichen Nachbarn entwickelt sich eine herzliche Beziehung.

Der isländische Regisseur Dagur Kári ("Ein gutes Herz", "Noi Albinoi") erzählt "Virgin Mountain" als warmherzige Tragikomödie. In der Hauptrolle berührt Gunnar Jónsson, der seine Figur einfühlsam und mit subtilem Humor spielt.

(Virgin Mountain, Island, Dänemark 2015, 94 Min., FSK ab 12, von Dagur Kári, mit Gunnar Jónsson, Ilmur Kristjánsdóttir, Sigurjón Kjartansson)

dpa

Mehr als zweieinhalb Stunden indisches Märchenkino: Prem ist ein von seinen Untertanen geliebter König. Dieser König aber hegt eine große Sehnsucht nach einem normalen, einem bürgerlichen Leben.

09.11.2015

Die "Tribute von Panem"-Filme haben sie zu einer der begehrtesten Schauspielerinnen Hollywoods gemacht: Jennifer Lawrence. Bei der Weltpremiere des letzten Teils in Berlin verrät sie, was sie von den Dreharbeiten mitgenommen hat.

05.11.2015

Der Regisseur Sergej M. Eisenstein, der von 1898 bis 1948 lebte, ist weltbekannt für Filmwerke wie "Panzerkreuzer Potemkin", "Streik" und "Oktober". In "Eisenstein in Guanajuato" berichtet nun der Brite Peter Greenaway ("Der Koch, der Dieb, seine Frau und ihr Liebhaber") von einer Episode aus Eisensteins Schaffen.

09.11.2015
Anzeige