Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Kultur Von Hirschhausen: Schlemmen ohne schlechtes Gewissen
Nachrichten Kultur Von Hirschhausen: Schlemmen ohne schlechtes Gewissen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:30 14.12.2015
Der Moderator Dr. Eckart von Hirschhausen mag es zu Weihnachten am liebsten traditionell. Quelle: Ingo Wagner
Anzeige
Fulda

n. Was Sie zwischen Weihnachten und Neujahr essen, ist wirklich ganz egal", sagte er in einem Interview der "Fuldaer Zeitung" (Montag). "Wichtig ist, was Sie zwischen Neujahr und Weihnachten zu sich nehmen."

An Weihnachten mag es der gebürtige Frankfurter gern traditionell. "Den Baum selber beim Förster aussuchen und schlagen, dann Strohsterne und vor allem echte Kerzen mit ein bisschen Bienenwachs, das erinnert mich an meine Kindheit." Ein mit Kerzenschein erleuchteter Baum - "da leuchten Augen mehr als mit jeder LED-Lichterkette", sagte der Comedy-Arzt.

dpa

Der Geiger Itzhak Perlman (70) bekommt den Genesis-Preis 2016. Der "Superstar der klassischen Musik" sei nicht nur auf jeder Bühne zu Hause und habe mit jedem großen Orchester der Welt gespielt, er sei auch sehr engagiert in der Musikerziehung, hieß es am Montag von den Preisstiftern, darunter die israelische Regierung, in New York und Jerusalem.

14.12.2015

Am Wochenende vor dem Start des neuen "Star Wars"-Films konnten die Kinos in den USA und Kanada nicht richtig Kasse machen. Vier Filme lagen an der Spitze ganz dicht gleichauf, aber selbst alle zusammen bringen es nur auf gut 40 Millionen Dollar.

14.12.2015

Als sich Carol und Therese zum ersten Mal begegnen, scheint ihr Schicksal besiegelt. So lange treffen sich ihre Blicke in der Spielzeugabteilung eines New Yorker Nobelkaufhauses.

14.12.2015
Anzeige