Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -1 ° Regen

Navigation:
Weihnachtsmotiv malen – und gewinnen!

MAZ-Kindermalwettbewerb „Mein Weihnachten 2017“ Weihnachtsmotiv malen – und gewinnen!

Wer kreiert das schönste Weihnachtsbild? Alle Kinder aus Kita-Gruppen und Grundschulklassen sind aufgerufen, beim MAZ-Malwettbewerb „Mein Weihnachten 2017“ mitzumachen. Das Gewinner-Kunstwerk ist am 23. Dezember auf unserer Kinderseite zu bewundern. Außerdem jene Motive, die auf Platz zwei bis zehn kommen. Und es gibt etwas zu gewinnen!

Voriger Artikel
Von Glück und Unglück: „Die Lebenden reparieren“
Nächster Artikel
Fritz Ascher im Potsdam-Museum

Der siebenjährige Philipp Stein aus Kleeste in der Prignitz hat schon ein schönes Weihnachtsbild gemalt.

Potsdam .  Wo hat man sowas schon gesehen? Schaut euch mal dieses lustige Bild genauer an, das der siebenjährige Philipp Stein aus Kleeste, das ist in der Prignitz, gemalt hat. Der Weihnachtsmann mit seinem langen, wuscheligen Bart blickt so fröhlich drein und hat eine rote Knollennase. Reißt er sich da gerade den Mantel auf, weil er so ins Schwitzen gekommen ist? Was für einen coolen Schlitten er hat – quasi mit einer geschwungenen Deichsel. Ein richtiges Designermodell von einem Schlitten. Aber wie abenteuerlich die Pakete darauf gestapelt sind. Unten das kleinste, zuoberst das größte. Ob das mal gut geht – bei der rasanten Fahrt. Und der Geschenke-Turm nicht womöglich ins Wackeln gerät. Der Gute Alte hat sogar einen bequemen grünen Polsterstuhl, falls er sich zwischendurch mal ausruhen muss, wie ihr seht. Bei dem ganzen Weihnachtsstress kann er ja aus der Puste kommen. Seinem Rentier ist ein prächtiges Geweih gewachsen und ein paar Fellhaare stehen zu Berge. Ach, so ein wunderbares Kunstwerk ist Philipp Stein da gelungen – für die MAZ-Malaktion „Mein Weihnachten 2017“.

Rückblick: Malwettbewerb 2016

Mit Tusche, Bunt- oder Wachsstift: Kleine Künstler waren in den vergangenen Tagen aufgerufen, ihr schönstes Weihnachtsmotiv aufs Papier zu bringen. Das schönste Bild des "Mein Weihnachten 2014"-Wettbewerbs ist am 24. Dezember auf der Titelseite unserer Zeitung zu sehen. Für die zehn schönsten Bilder gibt es Preise.

Zur Bildergalerie

Freut ihr euch auch schon so auf Weihnachten? Wie aufregend diese Zeit doch ist, so ganz besonders. Mutti hat bestimmt längst das Räuchermännchen auf den Tisch gestellt. Immerfort bläst es Rauch aus seiner Pfeife. Dann ist der ganze Raum von Weihrauch- oder Sandelholzduft erfüllt. Wenn’s dunkel wird, leuchten all die Lichterketten und Sterne an den Häusern. Und drinnen werden Kerzen angezündet.

Dieses schöne Bild hat Kimberly Knappe  aus Sieversdorf-Hohenofen (Ostprignitz-Ruppin) im vergangenen Jahr  für den MAZ-Malwettbewerb „Mein W

Dieses schöne Bild hat Kimberly Knappe aus Sieversdorf-Hohenofen (Ostprignitz-Ruppin) im vergangenen Jahr für den MAZ-Malwettbewerb „Mein Weihnachten 2016“ gemalt und damit den ersten Platz belegt.

Quelle: Kimberly Knappe

Ward ihr mit euren Eltern eigentlich schon auf dem Weihnachtsmarkt? Hmmmm – all die Stände mit Zuckerwatte, kandierten Äpfeln, gebrannten Mandeln. Karussell fahren macht Spaß und Weihnachtslieder hören. Ihr wisst schon: „Lasst uns froh und munter sein“, „Morgen Kinder wird’s was geben“ oder „Schneeflöckchen Weissröckchen“. Klar, wenn’s weiße Flocken vom Firmament rieselt, ist’s noch viel schöner.

Und dann diese Zuckerbäckerei zu Haus. Was für Motive kann man nicht alles mit den Förmchen aus dem Teig ausstechen: Plätzchen-Sterne, Plätzchen-Rehe, Plätzchen-Monde, Plätzchen-Tannen. Helft ihr Mutti dabei auch so gerne?

Und am nächsten Morgen wird wieder ein Geheimnis gelüftet, dann wisst ihr, was sich hinter der nächsten Tür eures Adventskalenders verbirgt. Falls ihr nicht schon in der Nacht heimlich mal gelunscht habt ...

Mit Filz-, Bunt- und Wachsstiften oder Farben aus dem Tuschkasten

Es ist ja jetzt auch alles wirklich so spannend und geheimnisvoll. Eines dürft ihr aber keinesfalls verpeilen – das Wunschzettel-Schreiben. Dann rein damit ins Kuvert und den Brief nach Himmelpfort geschickt. Wo das ist, das weiß doch fast jedes Kind. Das liegt im Norden Brandenburgs bei Fürstenberg/Havel und da ist die Weihnachtspostfiliale, die der Weihnachtsmann mit seinen fleißigen Helfern längst wieder bezogen hat. Von Kindern aus ganz Deutschland, ja, aus der ganzen Welt trifft dort Post mit Wunschzetteln ein.

Euren könnt ihr ja noch schmücken. Sonst sieht der Wunschzettel-Brief doch ziemlich einfallslos aus. Wie wär’s mit weihnachtlichen Glitzer-Stickern oder malt rote Kugeln oder Tannenzweige drauf. Hey, und wenn ihr nun schon mal die Filz-, Bunt- oder Wachsstifte vor euch zu liegen habt oder der Tuschkasten aufgeklappt ist, dann macht doch einfach gleich weiter. Da vergeht auch die ewige Warterei aufs Fest viel schneller. Malt ein Bild für die MAZ-Kindermalaktion „Mein Weihnachten 2017“.

MAZ-Aktion „Mein Weihnachten 2017“

Was zu tun ist: Alle Kinder aus Grundschulklassen und Kita-Gruppen sind aufgerufen, ihr ganz persönliches Weihnachtsmotiv zu malen oder zu zeichnen.

 
Anschrift: Schickt eure Bilder im DIN-A4-Format an die Märkische Allgemeine, Kinderseite, Friedrich-Engels-Straße 24, 14473 Potsdam.

Oder online an: kinder@MAZ-online.de. Einsendeschluss ist der 18. 12. 2017. Vergesst nicht, euren Namen, Alter, Wohnanschrift, Klasse, Schule bzw. Kita anzugeben.

Jury: Eine Jury mit sechs Kindern der Geltower Meusebach-Grundschule wird am 18. 12. die zehn besten Arbeiten prämieren. Das Siegerbild und jene, die Platz zwei bis zehn belegt haben, kommen am 23. 12. in der MAZ-Weihnachtsausgabe auf die Kinderseite.

 
Gewinne: Die drei Erstplatzierten erhalten eine Einladung für ihre ganze Klasse oder Kita-Gruppe in die MAZ – mit Besichtigung der Redaktion und Druckerei. Und alle Kinder, die mit ihren Bildern auf Platz vier bis zehn kommen, können sich auf ein tolles Überraschungspaket freuen.

So grandios malen wie Philipp Stein – das könnt ihr doch auch. Überlegt euch ein Motiv oder zeichnet munter drauflos. Künstler seid ihr alle – wetten, dass? Eure Bilder dürfen Geschichten erzählen, es können auch weihnachtliche Stillleben sein – oder was auch immer euch grad so einfällt. Und wenn bei eurem kreativen Schaffen mal ein Farbtupfer daneben geht, der Weihnachtsbaum schief und krumm ist oder Rentier Rudolf eine sonderbare Gestalt hat – was macht’s schon! Nicht traurig sein, nicht ärgern. Dazu habt ihr keinen Grund. Das könnt ihr glauben – den großen Künstlern glückt auch nicht alles. Euer Kunstwerk ist eben ein richtiges Original.

Also: Los geht’s! Und mit euren Weihnachtsbildern könnt ihr sogar etwas gewinnen! Wer damit den ersten, zweiten oder dritten Platz belegt, wird mit seiner Kita-Gruppe oder Grundschulklasse in die MAZ-Redaktion und Druckerei eingeladen. Da seht ihr, wie unsere Zeitung entsteht. Und wer mit seinem Werk auf den vierten bis zehnten Platz kommt, kann sich auf ein tolles Überraschungspaket freuen. Alle Gewinnerbilder sind am 23. Dezember auf unserer Kinderseite zu sehen.

Na dann – frohes Schaffen. Und euch einen schönen zweiten Advent!

Von Angelika Stürmer

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Kultur
www.esprit.de
MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg

Heiligabend fällt in diesem Jahr auf einen Sonntag. Sollten die Geschäfte trotzdem öffnen?