Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Kultur Wes Andersons "Grand Budapest Hotel" eröffnet Berlinale
Nachrichten Kultur Wes Andersons "Grand Budapest Hotel" eröffnet Berlinale
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:51 05.11.2013
Wes Anderson gibt den Berlinale-Startschuss. Foto: Stephane Reix
Anzeige
Berlin

n.

Die vor allem in Sachsen und im Filmstudio Babelsberg gedrehte britisch-deutsche Koproduktion erzählt die Geschichte um den Diebstahl eines wertvollen Renaissance-Gemäldes. Neben den Hauptdarstellern Ralph Fiennes und Tony Revolori spielen unter anderem Adrien Brody, Willem Dafoe und Tilda Swinton.

Anderson war schon mit "Die Royal Tenenbaums" (2002) und "Die Tiefseetaucher" (2005) am Berlinale Wettbewerb beteiligt. Die 64. Internationalen Filmfestspiele Berlin laufen vom 6. bis 16. Februar 2014.

dpa

Wer glaubt, Dreierbeziehungen könnten nicht funktionieren, wird bei Fettes Brot eines Besseren belehrt. Ihre "Trennung auf Probe" ist gescheitert. Nur 18 Monate nach der Ankündigung, vorerst nicht mehr gemeinsam aufzutreten, saßen die drei Hamburger zusammen im Tonstudio.

05.11.2013

Rapper Prince Kay One hat Schlager-Königin Helene Fischer vom Spitzenplatz der Albumcharts vertrieben. Der 29-Jährige startete mit seinem neuen Werk "Rich Kidz" direkt auf Platz eins, Fischers "Farbenspiel" rutscht auf Rang zwei ab.

05.11.2013

Die kanadische Country- und Pop-Sängerin Shania Twain (48) lässt beim Songschreiben ihren Gefühlen freien Lauf. "Ich kann wirklich sehr wütend werden. Wenn ich die Songs schreibe, fluche ich vermutlich bei jedem dritten Wort.

05.11.2013
Anzeige