Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Kultur Wie Promis mit Baby um die Welt reisen
Nachrichten Kultur Wie Promis mit Baby um die Welt reisen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:10 02.09.2016
Robbie Williams ist nicht mehr ganz so viel unterwegs. Foto: Zurab Kurtsikidze
Anzeige
Berlin

Für viele Sänger oder Schauspieler ist das Leben unterwegs und auf Tour besonders wichtig und spannend - besonders gut vereinbar mit dem Familienleben ist es aber wohl nicht.

Damit die Babys nicht allein bleiben, wenn Mama und Papa um die Welt jetten, lassen sich die Stars verschiedene Strategien einfallen.

Zur Galerie
Baby Lula hilft Mama Liv Tyler bei der Arbeit. Foto: Facundo Arrizabalaga

IMANY

Die französische Sängerin Imany ("Don't Be So Shy") hat gleich ein zweifach schlechtes Gewissen, weil sie nach der Geburt ihres Sohns so viel auf Reisen ist: ihrer Mutter und ihrem Sohn gegenüber. "Meine Mutter hat sich jetzt dazu entschlossen, ihr Rentnerdasein zu opfern, um meine Nanny zu sein, die Arme", sagte die 37-Jährige. "Also kommt sie mit und wir reisen zusammen." Ihr Kind sei derweil schon viel herumgekommen: "Der Arme hat schon 15 Flüge in seinen acht Monaten hinter sich", sagte das Ex-Model mit komorischen Wurzeln. Wenn es allzu stressig werde, lasse sie den Kleinen auch mal zu Hause. Unterwegs habe sie oft nicht einmal Zeit für sich selbst.

CHRISTINA STÜRMER

Wer Musikereltern hat, die auch noch gemeinsam auftreten, kommt als Baby wohl kaum darum herum, mit ihnen um die Welt zu tingeln. So geht es auch der neugeborenen Tochter von Christina Stürmer (34). Die Sängerin hat kurz nach der Geburt schon die Kinderbetreuung bei der Tournee im nächsten Frühjahr geregelt - und die Lösung ebenfalls in der eigenen Familie gefunden. Während Papa und Mama auf der Bühne stünden, werde sich "die beste Nanny der Welt um die kleine Dame kümmern - meine Schwester", sagte die Österreicherin der "Gala". Marinas Vater Oliver Varga ist als Stürmers Gitarrist ebenfalls mit auf Tour.

LIV TYLER

Hollywoodstar Liv Tyler ist überzeugt: Ihr etwa zwei Monate altes Baby liebt Australien. Als Beleg postete die Schauspielerin ("Herr der Ringe") auf Instagram ein Foto ihrer Tochter Lula Rose, die selig lächelnd in ihrem Arm liegt. Die 39-Jährige und ihr drittes Kind reisten nach Down Under, weil Tyler dort die letzte Staffel der US-Mystery-Serie "The Leftovers" (deutsch etwa: Die Verbliebenen) dreht. Das Töchterchen helfe ihr beim Auswendiglernen ihres Textes, scherzte die stolze Mutter.

ROBBIE WILLIAMS

Auch der britische Sänger Robbie Williams erhoffte sich - schon kurz nach der Geburt - auf Tour Unterstützung von seiner Tochter. Theodora Rose war im September 2012 zur Welt gekommen. "Natürlich kommt sie mit uns auf Tour - ihre Anwesenheit wirkt sehr beruhigend", sagte er zwei Monate später britischen Medien. "Es wird einfach sein, mit ihr zu touren. Wir werden ganz privat reisen - mit Mama, Nanny, Baby und mir." Inzwischen haben Williams und seine Frau Ayda Field zwei gemeinsame Kinder.

SARAH CONNOR

Die Kinder von Sarah Connor (36, "From Sarah with Love") dürfen ab und an selbst im Rampenlicht stehen, wenn ihre Mutter auf Tour ist. "Die beiden Großen sind jetzt groß genug, um die Show zu sehen, und manchmal kommen sie auch auf die Bühne und eskortieren mich runter ganz kurz", erzählte sie im April dem Radiosender MDR Jump. Die Musikerin hat drei Kinder - ihre jüngste Tochter Delphine dürfe aber noch nicht auf die Bühne. Derzeit ist Connor mit dem vierten Kind schwanger.

dpa

Angehörige und Stars der Modebranche haben in Paris Abschied von der französischen Designerin Sonia Rykiel genommen.

Auf dem Montparnasse-Friedhof erwiesen ihr am Donnerstag unter anderem die Designer Alber Elbaz und Jean-Charles de Castelbajac die letzte Ehre.

02.09.2016

Der Schauspieler Jackie Chan (62, "Rush Hour") erhält einen Oscar für sein Lebenswerk. Das teilte die Academy am Donnerstag (Ortszeit) mit. Chan steht seit seinem achten Lebensjahr vor der Kamera und wirkte in mehr als 150 Filmen mit.

02.09.2016

Das Ensemble spielt an drei Abenden bei den Potsdamer Schirrhofnächten in der Schiffbauergasse. Neben diesem Gastspiel konnte das mobile Musiktheater schon internationale Bühnenerfahrungen sammeln. Das Besondere an dem Ensemble: jedes Stück wird anders besetzt.

01.09.2016
Anzeige