Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Kultur Witwe von Robin Williams: Komiker litt an Demenz
Nachrichten Kultur Witwe von Robin Williams: Komiker litt an Demenz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:38 04.11.2015
Robin Williams (1951-2014) und seine Frau Susan Schneider in Los Angeles (2010). Quelle: Paul Buck
Anzeige
San Francisco

Susan Schneider sagte am Dienstag dem Sender ABC, dass der Schauspieler neben Parkinson auch an der sogenannten Lewy-Körper-Demenz gelitten habe.

Williams, der mit Filmen wie "Good Morning, Vietnam", "Der Club der toten Dichter" und "Good Will Hunting" berühmt geworden war, hatte sich im August 2014 im Alter von 63 Jahren in seinem Haus im kalifornischen Tiburon das Leben genommen.

Die Lewy-Körper-Demenz ähnelt der Alzheimer-Krankheit. Nach Angaben der Deutschen Alzheimer Gesellschaft zeigen Patienten neben einer fortschreitenden Gedächtnisstörung psychotische Symptome oder Bewegungsstörungen.

Schneider zufolge traten bei Williams 2013 erste Beschwerden auf. Im Mai seien die Anfänge von Parkinson diagnostiziert worden, doch erst die Autopsie habe die Demenz-Erkrankung zum Vorschein gebracht. "Lewy-Körper-Demenz hat Robin getötet", sagte Schneider.

Schneider war die dritte Ehefrau des Schauspielers, sie hatte den dreifachen Vater 2011 geheiratet. Er sei die Liebe ihres Lebens gewesen, sagte die Witwe.

dpa

Ihr Video sorgte weltweit für Begeisterung: 1000 Musiker spielen gemeinsam den Song "Learn to fly" der Foo Fighters, um die Band nach Italien zu locken. Drei Monate später ist es soweit: Die Foo Fighters treten in Cesena auf - und sorgen für weitere Gänsehaut-Momente.

04.11.2015
Kultur Kinohit feiert Mittwoch Weltpremiere in Berlin - Tribute von Panem: Babelsberg liefert Kulissen

Star-Alarm auf dem Roten Teppich am Potsdamer Platz in Berlin: Am Mittwochabend hat der letzte Teil des Kinohits „Die Tribute von Panem – Mockingjay 2“ Weltpremiere gefeiert. Die Kulissen dafür hat eine Firm aus Babelsberg geliefert und so eine täuschend echte Zerstörungsschlacht möglich gemacht.

06.11.2015

Federico Fellini machte ihn einst weltberühmt, als er in "La Dolce Vita" Anita Ekberg darin baden ließ. Doch der Trevi-Brunnen war in die Jahre gekommen und brauchte eine Verjüngungskur. Nach 17 Monaten Restaurierung sprudelt er nun wieder.

03.11.2015
Anzeige