Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Kultur Yello spielen erstes Konzert ihrer Geschichte
Nachrichten Kultur Yello spielen erstes Konzert ihrer Geschichte
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:52 27.10.2016
Boris Blank am 26. Oktober 2016 in Berlin – auf der Bühne. Quelle: Sophia Kembowski
Anzeige
Berlin

Da spielen Yello nach mehr als 35 Jahren zum ersten Mal ein Konzert und man fragt sich, ob es das wirklich ist: ein Konzert? Performance, Event, Party – das alles passt besser zu dem Auftritt von Dieter Meier und Boris Blank am Mittwochabend im Kraftwerk Berlin.

Die beiden Schweizer mit Schnäuzer und schniekem Zwirn feiern sich und ihre Musik als Gesamtkunstwerk. Bis zu 13 Gastmusiker, inklusive Blechbläsern und zwei Perkussionisten, loten die Grenzen des Genres aus. So viele Instrumente können zusammen Techno ergeben.

Dieter Meier während des Konzertes in Berlin. Quelle: Sophia Kembowski

Überall flimmern Lichteffekte über die abgewetzten Wände des stillgelegten Heizkraftwerks in Berlin-Mitte. Im unteren Teil des riesigen Fabrikbaus stehen Bildschirme, die alte Videoausschnitte der Elektro-Pioniere zeigen.

Dieter Meier brummt mit seiner tiefen Jazzbarstimme mal ein „Oh Yeah“, mal gibt er mit Stakkato-Sprechreimen den Elektro-Einheizer, etwa beim berühmten „The Race“. Mit dem Superhit, der zugleich eine Hymne des Motorsports ist, beenden die Schweizer nach 105 Minuten den denkwürdigen Abend. Drei weitere Auftritte folgen in den kommenden Tagen – alle sind ausverkauft.

Von Maurice Wojach

Die Kammerakademie Potsdam (KAP) ist eigentlich das Hausorchester des Potsdamer Nikolaisaals. Im letzten Jahr wurden die Spitzen-Musiker mit dem „Echo“-Preis ausgezeichnet. Die KAP-Bläser werden am 13. November in der MAZ-Druckerei ein öffentliches Konzert geben. Worauf sich Musiker und Konzertbesucher freuen können.

27.10.2016

Eine Frau kann sich in ihrem Körper wie ein Mann fühlen, ohne das biologisch nachzuvollziehen. Die Potsdamer Romanautorin Antje Rávic Strubel lebt mit einer Frau zusammen und verwendet Begriffe wie „männlicher Weiblichkeit“. Am Dienstag sprach sie mit ihrer Kollegin Ursula Krechel („Landgericht“) in Berlin über unkonventionelle Liebesbeziehungen.

26.10.2016
Kultur Ausstellung „See you!“ im Potsdamer Bildungsforum - Wunderbare Fotos von jungen Flüchtlingen

Die Bilder erzählen vom Heimweh, den Sehnsüchten. Und auch vom Unbekannten und dem Alltag in ihrer neuen Heimat. In Workshops an vier Kunstschulen im Brandenburgischen entstanden wunderbare Fotos – aufgenommen von jungen Flüchtlingen. Anschauen kann man sie sich nun in der Wissenschaftsetage im Potsdamer Bildungsforum.

28.10.2016
Anzeige