Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Kultur Zeitlose Geschichte: "Heidi" kommt wieder ins Kino
Nachrichten Kultur Zeitlose Geschichte: "Heidi" kommt wieder ins Kino
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:28 08.12.2015
Heidi (Anuk Steffen) streift mit dem Geißenpeter (Quirin Agrippi) durch die Berge. Quelle: Studiocanal
Anzeige
Berlin

Viele Male wurden die Romane verfilmt und als Serie fürs Fernsehen produziert. Nun gibt es eine sehenswerte Neuauflage fürs Kino. Bruno Ganz spielt den Alm-Öhi, der sich plötzlich um seine elternlose Enkelin kümmern soll. Bald hat der mürrische Alte das fröhliche Mädchen ins Herz geschlossen, das fortan mit dem Ziegenhirten Peter durch die Berge streift.

Doch eines Tages bringt Tante Dete Heidi nach Frankfurt. Dort soll sie Klara Gesellschaft leisten, die im Rollstuhl sitzt. Die Kinder freunden sich an, doch Heidi leidet unter starkem Heimweh und kann sich mit den strikten Regeln in der vornehmen Villa Sesemann nur schwer anfreunden.

(Heidi, Schweiz/Deutschland 2015, 105 Min., FSK ab 0, von Alain Gsponer, mit Bruno Ganz, Peter Lohmeyer, Hannelore Hoger)

dpa

"Der kleine Prinz" bewegt seit mehr als 70 Jahren Menschen in aller Welt. Das Büchlein des französischen Piloten Antoine de Saint-Exupéry über Freundschaft, Menschlichkeit und Fantasie wurde weltweit mehr als 145 Millionen Mal verkauft.

08.12.2015

Das Trauma ihrer Kindheit wird sie nicht los. Acht Jahre war Libby Day alt, als ihre Familie vor ihren Augen grausam ermordet wurde - seither ist ihre Erinnerung daran und letztlich ihr ganzes Leben überlagert von dunklen Orten, "Dark Places", wie der US-Thriller mit Charlize Theron in der Hauptrolle heißt.

08.12.2015

Dheepan flieht aus dem vom Bürgerkrieg erschütterten Sri Lanka und will in Frankreich einen Neuanfang wagen. Doch die Hoffnung, in Frankreich ein besseres Leben zu finden, zerschlägt sich bald.

08.12.2015
Anzeige