Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Kultur a-ha kamen eher zufällig zum Pop
Nachrichten Kultur a-ha kamen eher zufällig zum Pop
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:00 23.07.2015
a-ha wollen es wieder wissen. Quelle: Britta Pedersen
Anzeige
Berlin

r. "Wir interessierten uns für andere Dinge. Dennoch wurden wir 1985/86 eines der bekanntesten Pop-Trios", meinte der Musiker im Rückblick auf den Durchbruch mit dem Album "Hunting High And Low" und der Single "Take On Me" Mitte der 80er Jahre. "Das war eine seltsame Erfahrung für uns."

Ende der 90er und erneut 2010 zog sich die Band aus dem Musikzirkus zurück. Anfang September kommt das neue Album "Cast In Steel" heraus. Die Band habe sich jetzt anderen Genres geöffnet, sagte Furuholmen: "Heute zitieren uns Kollegen, die wir sehr hoch schätzen - seien es experimentelle Bands wie Radiohead oder Weltstars wie Coldplay."

dpa

Er lebt im beschaulichen Klützer Winkel im Landkreis Nordwestmecklenburg, und zwar bei seinen Eltern, und stand diese Woche erstmals auf Platz eins der amerikanischen Single-Charts.

23.07.2015

Prinz Calaf wartet voller Sehnsucht auf das Morgengrauen. Er hat die Rätsel von Turandot gelöst und in wenigen Stunden soll sie seine Frau werden - wenn sie bis dahin seinen Namen nicht errät, denn dann stirbt er.

23.07.2015

Welcher Radiosender hat in der Region Berlin-Brandenburg die Nase vorn? Und welche Tageszeitungen bevorzugen die Leser? Darauf hat die Arbeitsgemeinschaft Media-Analyse die Antwort. Am Mittwoch sind die Zahlen veröffentlicht worden. Über die freuen sich besonders die Verantwortlichen beim RBB und auch bei der MAZ.

22.07.2015
Anzeige