Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Fernsehen Erfolgreiches Jahr für die Madsack Mediengruppe
Nachrichten Medien Fernsehen Erfolgreiches Jahr für die Madsack Mediengruppe
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:00 03.10.2017
Die Strategie Madsack 2018 ist aufgegangen: Konzerngeschäfts-führer Thomas Düffert sieht in den Zahlen für 2016 eine gute Ausgangsbasis für die Zukunft des Qualitätsjournalismus. Quelle: Foto: Madsack
Anzeige
Hannover

Das Geschäftsjahr 2016 war für die Madsack Mediengruppe ein überaus erfolgreiches: In einem schwierigen Marktumfeld kann das Unternehmen für 2016 einen Konzernaußenumsatz von 661,6 Millionen Euro ausweisen – ein Plus von 12,1 Millionen Euro gegenüber 2015. Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen legte um 3 Millionen Euro auf 67,7 Millionen Euro zu, wie die Geschäftsführung am Montag mitteilte. Die Investitionen stiegen im Vergleich zum Vorjahr von 18,6 Millionen Euro auf 52,4 Millionen Euro, die operative Rendite von 10 auf 10,2 Prozent.

Vertriebsgeschäft der Tageszeitungen steigt an

Kern des journalistischen Angebots der Madsack Mediengruppe sind 15 regionale Zeitungsmarken samt zugehöriger digitaler Angebote. Das Vertriebsgeschäft der Tageszeitungen stieg leicht um 1,7 Mio. Euro auf 256,9 Millionen Euro. Während das Anzeigengeschäft leicht rückläufig war (minus 0,7 Prozent), steigerte Madsack sich im Bereich der Beilagen und Prospektverteilung um 11,2 Prozent.

Zu weiteren Geschäftsbereichen zählt ein vielfältiges Dienstleistungsangebot, darunter Verteil- und Briefdienstleistungen. Dieses Postgeschäft der Gruppe entwickelte sich mit einem Umsatzanstieg von 8,9 Millionen Euro (14,9 Prozent) positiv. Der Umsatz belief sich hier 2016 auf 68,4 Millionen Euro.

Weiterhin tragen Corporate Publishing Services, Digital Out-of-Home Medien, sowie Veranstaltungsmanagement und TV-Dienstleistungen zum Umsatz der Mediengruppe bei. Diese Umsätze stiegen in 2016 um 11,1 Millionen Euro (plus 35 %).

Thomas Düffert: „Unsere Strategie Madsack 2018 ist aufgegangen“

„Unsere Strategie Madsack 2018 ist aufgegangen: nachhaltig konsolidieren, strategisch wachsen und die Stärken des Verbunds konsequent nutzen – diese Formel ist auch Grundlage unseres Erfolgs in 2016“, sagt Thomas Düffert, Vorsitzender der Konzerngeschäftsführung. „Wir haben uns eine gute Ausgangsbasis dafür erarbeitet, auch zukünftig sehr unternehmerisch zu agieren und gleichzeitig auf Grundlage starker regionaler Tageszeitungsmarken unabhängigen Qualitätsjournalismus zu liefern.“

Von rnd/mh

ARD und ZDF verursachen zu hohe Kosten. Dieser Kritik sehen sich die Öffentlich-Rechtlichen immer wieder ausgesetzt. Mit einer Reform sollen jetzt Milliarden eingespart werden. Ein Interview mit Lutz Marmor, Intendant des NDR.

02.10.2017

Neue Strukturen, neue Legitimation: Die ARD will moderner werden, ihre Sender sollen stärker kooperieren, pro Jahr will man eine Milliarde Euro sparen. Senderfusionen will man allerdings vermeiden. Reicht das aus, um den Legitimationsdruck zu verringern?

29.09.2017

ARD und ZDF verursachen zu hohe Kosten. Dieser Kritik sehen sich die öffentlich Rechtlichen immer wieder ausgesetzt. Mit einer Reform sollen jetzt Milliarden eingespart werden. Ein Interview mit Lutz Marmor, Intendant des NDR.

29.09.2017
Anzeige