Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / 0 ° Schneefall

Navigation:
Jennifer Aniston kehrt zurück ins Fernsehen

Apple Jennifer Aniston kehrt zurück ins Fernsehen

Apple gab erste Pläne über ein eigenes Serienprojekt bekannt. Die Schauspielerin Jennifer Aniston wird erstmals seit der Erfolgsserie „Friends“ wieder fürs Fernsehen arbeiten. Thema der Serie ist das Frühstücksfernsehen. Reese Witherspoon wird gemeinsam mit Aniston vor der Kamera stehen.

Voriger Artikel
Vier Gründe, weshalb Bromans die Zukunft des Trash-TV sein könnte
Nächster Artikel
Weshalb lieben wir Krimis?

Witherspoon (l.) und Aniston stehen gemeinsam vor der Kamera.

Quelle: AP

Los Angeles. Jetzt ist es offiziell: Apple gab erste Pläne über ein hauseigenes Serienprojekt bekannt. Demnach wird die Schauspielerin Jennifer Aniston erstmals seit der Erfolgsserie „Friends“ wieder in einer Fernsehserie mitspielen. Das berichtet etwa das Branchenmagazin „Deadline“. Die Serie mit noch unbekanntem Titel soll zwei Staffeln mit je zehn Episoden bekommen und sich um das Thema Frühstücksfernsehen drehen. Reese Witherspoon wird gemeinsam mit Aniston vor der Kamera stehen. Die beiden haben schon gemeinsame Schauspielerfahrung: In einer Episode von „Friends“ war Witherspoon einst als Schwester von Jennifer Anistons Figur zu sehen. Apple schickt sich nun also an, in dem hart umkämpften Streamingdienst Netflix, Amazon Prime und Co. Konkurrenz zu machen. Der Konzern teilte zudem mit, die Fantasy-Serie „Unglaubliche Geschichten“ von Steven Spielberg aus den Achtzigerjahren wiederzubeleben – zusammen mit Spielberg und weiteren namhaften Regisseuren. Apple hatte die Produzenten Jamie Erlicht und Zack Van Amburg von Sony abgeworben, die für Hit-Serien wie „Breaking Bad“ und „The Crown“ verantwortlich waren.

Von RND

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Fernsehen
8d541672-ff5c-11e7-8d50-f01602abaf72
Fundsachen am Frankfurter Flughafen

22.000 Objekte verwahrt das Fundbüro im Jahr. Nach drei bis sechs Monaten gehen sie ins Auktionshaus.

Die SPD will mit CDU/CSU über eine Große Koalition verhandeln – war das die richtige Entscheidung?

DAX
Chart
DAX 13.517,00 +0,61%
TecDAX 2.719,25 +0,60%
EUR/USD 1,2255 -0,02%

Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation

Aktien Tops & Flops

DT. BANK 15,80 +3,21%
VOLKSWAGEN VZ 188,44 +2,69%
DT. TELEKOM 14,81 +2,53%
LUFTHANSA 29,10 -1,89%
THYSSENKRUPP 25,90 -1,30%
DT. POST 40,36 -1,27%

Fonds Top Performer 3 Jahre

Fondsname FA Perf. 3J.
Structured Solutio AF 281,74%
Commodity Capital AF 230,10%
SEB SICAV 2 SEB Ea AF 112,19%
Baring Russia Fund AF 104,35%
FPM Funds Stockpic AF 102,48%

mehr

Wechselkurse interaktiv

Weltkarte