Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Fernsehen Über Martin Schulz wird am meisten getwittert
Nachrichten Medien Fernsehen Über Martin Schulz wird am meisten getwittert
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:23 07.09.2017
Bei Twitter weit vorn: Martin Schulz.
Berlin

Zumindest beim Kurznachrichtendienst Twitter kommt der Wahlkampf erst seit einer Woche richtig in Fahrt. Das ergeben Auswertungen von Kommunikationswissenschaftlern aus Duisburg und München. In Echtzeit analysieren Stefan Stieglitz und Christoph Neuberger sämtliche Tweets zur Bundestagswahl. Das Ergebnis: Noch bis vor einer Woche schrieben Nutzer täglich nur rund 5000 Kurznachrichten zur Bundestagswahl.

Erst zum TV-Duell zwischen Merkel und Schulz schoss die Zahl der Tweets nach oben: Am Sonntag waren es fast 24 000.

Vor allem die AfD ist bei Twitter-Nutzern im Gespräch. Allein am Mittwoch war sie Thema in über 17 000 Tweets, sowohl von Anhängern als auch von Gegnern. Damit gewinnt die Partei das Rennen um Aufmerksamkeit gegen SPD (2154 Tweets) und CDU (1901 Tweets) mit weitem Vorsprung. Zudem teilen Nutzer Nachrichten der AfD häufiger als die der politischen Gegner. Das gilt ebenfalls für die Spitzenkandidatin der AfD: Beiträge von Alice Weidel werden häufiger geteilt als Nachrichten der konkurrierenden Spitzenkandidaten.

Die aktivste Partei ist die AfD jedoch nicht. Die meisten Beiträge über einen offiziellen Partei-Account versendet die CDU. Die fleißigste Spitzenkandidatin ist Anja Hirschel von den Piraten. Seit Mitte Juli verfasste sie 749 Kurznachrichten. Ihr folgt FDP-Chef Christian Lindner mit 354 Beiträgen. Bei den Erwähnungen ist nicht die AfD, sondern der SPD-Mann Schulz an der Spitze. Seit Mitte Juli kam er in 19 000 Tweets vor. Viel Aufmerksamkeit bedeutet jedoch nicht automatisch viel Erfolg bei der Bundestagswahl.

Von Julius Heinrichs/RND

Lehramtsstudenten schätzen Mediennutzung der Schüler falsch ein: Studie der Stiftervereinigung der Presse kommt zu alarmierenden Zahlen.

07.09.2017

„Feiern, chatten und meckern“: So beschreibt der Autor Jan Weiler die Hauptbeschäftigungen seiner pubertierenden Tochter. Auf seinen erfahrenen beruht die neue ZDF-Serie „Das Pubertier“. Im Interview verrät Weiler, wie viel Wahrheit darin steckt.

06.09.2017

Ein Feuer im Keller eines WDR-Gebäudes in Köln zwingt die Redaktion des ARD-Morgenmagazins zu einem Umzug über Nacht. Die Moderatoren nehmen es in der Sendung mit Humor.

06.09.2017