Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Netzwelt „Dogs of Berlin“: Netflix zeigt ersten Trailer
Nachrichten Medien Netzwelt „Dogs of Berlin“: Netflix zeigt ersten Trailer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:07 29.08.2018
Erol Birkan (Fahri Yardim) und Kurt Grimmer (Felix Kramer) schlagen sich in „Dogs of Berlin“ durch die Unterwelt der Hauptstadt, um einen Mord aufzuklären. Quelle: © 2018 Stefan Erhard
Berlin

Die deutsche Serie ist wohl einfach düster: Erst kam „Dark“, eine Netflix-Produktion, in der Jugendliche in dunklen, niemals endenden Fichtenwäldern verloren gehen, dann suchte ein drogenabhängiger Polizist in „Babylon Berlin“ – ausgestrahlt von Sky – mithilfe einer Teilzeit-Hure im Berlin der 1920er Jahre nach einer großen Nazi-Verschwörung. Und zwischendurch sprang Matthias Schweighöfer in „Wanted“ bei Amazon Prime durch Berlin, um einer Hackerbande und den Behörden zu entgehen. Nun legt Netflix noch einmal nach – und bleibt dem düsteren Motto treu: Ab dem 7. Dezember läuft die Serie „Dogs of Berlin“ auf dem Streaming-Portal. Den ersten Trailer hat Netflix zur Serie jetzt veröffentlicht.

Dogs of Berlin: die Hauptstadt von der hässlichen Seite

Und düster sind die Bilder von „Dogs of Berlin“, grau und ausgewaschen. Berlin zeigt sich von seiner hässlichen Seite. Wütende Männer laufen zielgerichtet durch heruntergekommene Flure, Frauen schauen sich ängstlich um, Polizisten ziehen ihre Waffen. Die Story: Ein türkisch-deutscher Nationalspieler wird am Vortag eines Länderspiels ermordet. Wer steckt dahinter? Nazis? Ein türkischer Familienclan? Oder doch die Mafia? Die Ermittler Erol Birkan (Fahri Yardım) und Kurt Grimmer (Felix Kramer) schlagen sich durch die Berliner Unterwelt – und das wird natürlich gefährlich.

Kann sich die Serie auf dem internationalen Markt behaupten?

Inwieweit können deutsche Serien mit den internationalen Produktionen mithalten? Die Konkurrenz ist schließlich groß: In der amerikanischen Produktion „Berlin Station“ sucht zum Beispiel der CIA-Experte Daniel Miller einen Whistleblower in Berlin und muss dabei so einigen Schießereien aus dem Weg gehen.

Bereits während der Produktion erregte die Serie unfreiwillig Aufsehen: Die AfD Landau/Südliche Weinstraße hetzte mit einem Foto aus der Serie. Angeblich zeige das Bild, in der sich ein Darsteller bedrohlich vor einem Polizisten aufbaut, die Gesetzlosigkeit in Deutschland. Die AfD hat den Post schnell wieder gelöscht, doch das Internet hat diese Episode nicht so schnell vergessen.

Von Geraldine Oetken / RND

Waschmaschinen waschen, Spülmaschinen spülen – und das reicht? In Zukunft sollen die Maschinen noch mehr Arbeitsschritte übernehmen. Auf der IFA geht es vor allem um automatische Dosierung der Reinigungsmittel – aber auch um Steuerung per Sprachassistenten.

29.08.2018

YouTube gilt als die klare Nummer eins bei Internet-Video. Facebook will das nicht länger hinnehmen und bringt seine Plattform Watch weltweit heraus. Das Online-Netzwerk will damit auch zum Ort werden, an dem über TV-Sendungen diskutiert wird.

29.08.2018

Der Rechtsstreit um 3D-Plastikwaffen in den USA nimmt eine neue Wendung. Der Hersteller Cody Wilson verkauft die Vorlagen jetzt online, statt sie zum freien Download anzubieten. Schon für einen Cent sollen Kunden sie erhalten können.

29.08.2018