Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 5 ° Schneeregen

Navigation:
Russland will Facebook ab 2018 blockieren

Datensicherung Russland will Facebook ab 2018 blockieren

Russland hat Facebook mit der Sperrung gedroht, falls das Unternehmen seine Daten nicht im Land selbst speichert. Persönliche Angaben müssten in Russland gespeichert werden. In China ist derweil nach Facebook und Twitter nun auch der Messengerdienst WhatsApp von der Zensur betroffen.

Nach China erwägt nun auch Russland eine Sperrung des sozialen Netzwerks Facebook.

Quelle: imago/photothek

Moskau. Man werde dafür sorgen, dass sich Facebook an das Gesetz hält. Das Netzwerk sei ein „einzigartiger Dienstleister“, aber die Regierung werde keine Ausnahme zulassen. Falls Facebook sich weigere, müsse es kommendes Jahr gesperrt werden, sagte der Chef der Kommunikationsbehörde, Alexander Sharow, am Dienstag russischen Nachrichtenagenturen.

Ein 2015 in Kraft getretenes Gesetz verpflichtet ausländische Unternehmen, persönliche Nutzerdaten in Russland zu speichern. Kritiker monieren, dass sich russische Geheimdienste dann leichter Zugang zu den Daten verschaffen könnten.

Was in Russland bislang nur angedacht ist, ist in China bereits Realität: Mittels der „großen Firewall“ hat das Land die sozialen Netzwerke Facebook und Twitter bereits vor Jahren gesperrt, seit etwa einer Woche soll laut „New York Times“ nun auch WhatsApp von der Zensur betroffen sein. Laut dem Bericht können User keine Nachrichten und Fotos mehr versenden. Nur wer zuvor bereits einen sogenannten VPN-Zugang auf seinem Smartphone aktiviert hatte, kann den Messengerdienst weiterhin uneingeschränkt nutzen.

Von dpa/RND/caro

a6adb060-df45-11e7-b5b6-43dd8b67c0fc
Wer kommt auf die Regierungsbank?

Ein Minderheitskabinett – eine Chance für CDU und CSU? Da die Kanzlerin versprochen hat, es sollten im gleichen Maße Männer wie Frauen berücksichtigt werden und auch die unterschiedlichen Regionen in der Republik bedacht werden, muss eine Unions-Regierung fein austariert sein. So könnte eine Unions-Minderheitsregierung aussehen.

Heiligabend fällt in diesem Jahr auf einen Sonntag. Sollten die Geschäfte trotzdem öffnen?

DAX
Chart
DAX 13.176,00 +0,40%
TecDAX 2.514,50 +0,24%
EUR/USD 1,1742 +0,04%

Quelle: Sponsor Deutsche Bank / Realtime Indikation

Aktien Tops & Flops

RWE ST 20,81 +2,54%
MERCK 90,97 +1,29%
BAYER 106,50 +1,14%
LUFTHANSA 29,58 -1,24%
VOLKSWAGEN VZ 169,74 -1,20%
DT. BÖRSE 99,07 -0,78%

Fonds Top Performer 3 Jahre

Fondsname FA Perf. 3J.
Structured Solutio AF 254,62%
Commodity Capital AF 220,43%
Apus Capital Reval AF 94,80%
SQUAD CAPITAL EURO AF 94,24%
SEB SICAV 2 SEB Ea AF 92,45%

mehr

Wechselkurse interaktiv

Weltkarte