Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Medien „The Voice of Germany“: Grübchen-Charme und ein „Monster-Auftritt“ bei den Sing-Offs
Nachrichten Medien „The Voice of Germany“: Grübchen-Charme und ein „Monster-Auftritt“ bei den Sing-Offs
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:50 06.12.2018
Lässig wie Lenny: James Smith Jr. mit „Earned It“ von The Weeknd. Quelle: SAT.1/ProSieben/André Kowalski
Köln

Die „Battles“ sind geschafft. Die besten Talente bei „The Voice of Germany“ rund um die Coaches Yvonne Catterfeld, Michi & Smudo, Michael Patrick Kelly und Mark Forster haben sich einen Platz in der nächsten Runde gesichert. Doch jetzt wird es ernst: Am Donnerstag (Pro 7, 20.15 Uhr) geht es für die Talente wieder in die Sing-Offs.

Yvonne Catterfeld: „Ich brenne und kämpfe für alle Talente“

In der zweiten Runde der Sing Offs glänzen die Kandidaten mit echtem Starpotenzial. Die sanften Balladen rühren Yvonne zu Tränen. Gast-Coach Olly Murs ist eher von den schnelleren Stücken begeistert – die Bühne ist „on fire“. Spannend wird es im Team Michael Patrick Kelly und Team Yvonne. Die beiden Coaches schicken ihre jeweils letzten zehn Talente ins Rennen um die drei begehrtesten Sitzplätze Deutschlands, die „Hot Seats“. Michael Patrick Kelly will, dass seine Talente ihn berühren: „Für mich ist das technische Können allein nicht entscheidend, sondern ob mich eine Stimme wirklich berührt. Ich suche nach herausragenden ’Personalities’, die mit ihrer Seele singen.“

Yvonne ist bereits zum dritten Mal Coach bei „The Voice of Germany“, sie will in den „Sing-Offs“ das Beste aus ihren Talenten rausholen: „Ich brenne und kämpfe für alle Talente und bin für sie da. Ich bin ein guter Motivator und weiß, welche Schrauben ich drehen muss, um das Potenzial eines jeden zu entfachen.“ Aber welche der sechs Talente ziehen als letztes ins Halbfinale ein?

Diese Lieder singen die letzten 20 Kandidaten:

James Smith Jr. mit „Earned It“ von The Weeknd: Die Coaches bewundern die Lässigkeit und das Selbstbewusstsein des jungen Sängers. Michi Beck: „16 Jahre und die Lässigkeit eines jungen Lenny Kravitz.“

Linda Alkhodor mit „Tell Me You Love Me“ von Demi Lovato: Standing Ovations gibt es für Linda nach ihrem „Monsterauftritt“ – Yvonne jedenfalls hat Tränen in den Augen. Finalwürdig, findet Patrick Kelly.

Starker Auftritt: Linda Alkhodor mit „Tell Me You Love Me“. Quelle: SAT.1/ProSieben/André Kowalski

Sümeyra Stahl „No Roots“ von Alice Merton: Mit ihrer individuellen und kraftvollen Performance kann sie das Publikum begeistern. Eigenartig, aber im positiven Sinne – ist dagegen Michi Becks eher verhaltende Beurteilung.

Bernarda Brunovic mit „Lady Marmalade“ von Patti LaBelle:Mit ihrer Performance reißt sie das Publikum mit und kann sogar Mark Forster begeistern, der den Song eigentlich gar nicht mag.

Auch die anderen Kandidaten ziehen mit starken Songs in die zweiten Sing-Offs:

Nora Brandenburger mit „When We Were Young“ von Adele

Hugo Gonzalez Morales mit „XO“ von Beyoncé

Andreas Hauser mit „Summer Is A Curse“ von The Faim

Malin Lewis mit „Brand New Me“ von Alicia Keys

Benjamin Dolic mit „Stay“ von Rihanna (feat. Mikky Ekko)

Patrice Gerlach mit „Bubbly“ von Colbie Caillat

Flavio Baltermia mit „I´m All Over It“ von Jamie Cullum

Matthias Nebel mit „Breakeven“ von The Script

Chantal Dorn mit „Lovesong“ von Adele

Giuliano De Stefano mit „It´s A Man´s Man´s Man´s World“ von James Brown

Samuel Rösch mit „Auf anderen Wegen“ von Andreas Bourani

Ludmilla Larusso mit „Who Wants To Live Forever“ von Queen

Liam Blaney mit „Shotgun“ von George Ezra

Monica Lewis-Schmidt mit „Ain´t Nobody“ von Chaka Khan

Maria Pasqua Casti mit „Happy Now“ von Zedd & Elley Duhé

Guido Goh mit „With Or Without You“ von U2

Von RND

Die türkische Regierung will wissen, wer hinter den regierungskritischen Massenprotesten von 2013 steckte. Im Visier: der in Deutschland im Exil lebende Ex-Chef der regierungskritischen Zeitung „Cumhuriyet“. Mitbetroffen: deutsche politische Stiftungen.

05.12.2018

Der slowakische Schauspieler Vladimír Furdík plaudert auf einer Fankonvention über die achte und finale Staffel von „Game of Thrones“ – und verrät dabei einige Details.

05.12.2018

Weil Facebook keine zufriedenstellende Antworten liefert, hat der Digitalausschuss des britischen Parlaments jetzt kurzen Prozess gemacht – und veröffentlicht brisante Dokumente aus einem laufenden Verfahren.

05.12.2018