Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 0 ° wolkig

Navigation:
250-Kilo-Fliegerbombe in München unschädlich gemacht

Notfälle 250-Kilo-Fliegerbombe in München unschädlich gemacht

Eine 250-Kilo-Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg in der Nähe der BMW-Fabrik in München hat am späten Dienstagabend Feuerwehr und Polizei in Atem gehalten.

Voriger Artikel
Koffer-Leichen: Todesursache Stiche und Schläge
Nächster Artikel
Wieder mehr erfasste Kinderporno-Straftaten in Deutschland

Einsatzkräfte der Feuerwehr im Norden von München: Auf einer Baustelle wurde eine Bombe gefunden.

Quelle: Marc Müller

München. Spezialisten sei es schließlich kurz vor Mitternacht gelungen, den beschädigten Blindgänger so weit unschädlich zu machen, dass er gefahrlos habe abtransportiert werden können, berichtete eine Polizeisprecherin.

Der Zünder selbst habe wegen der Beschädigung nicht entfernt werden können. Die Bombe solle daher später auf einem Bundeswehrgelände gesprengt werden. Da in der Gefahrenzone nur wenige Menschen lebten, hätten nur sechs Anwohner während der Bergungsarbeiten ihre Wohnungen vorübergehend verlassen müssen.

Die Bombe war bei Bauarbeiten auf einer Sportanlage in Nähe der BMW-Fabrik entdeckt worden. Der Blindgänger sei sei bereits aufgerissen, der Zünder aber noch scharf gewesen.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Buntes

Begleitetes Fahren schon ab 16 statt 17 – eine gute Idee?

f9e127f6-e3bb-11e7-ae3e-e614f431897d
Chaos nach Stromausfall am Flughafen in Atlanta

Nach dem Brand in den elektrischen Anlagen des Hartsfield-Jackson Airport in Atlanta hat ein Stromausfall den Flugbetrieb zum Erliegen gebracht. Tausende Passagiere saßen über Stunden hinweg im Dunkeln fest.