Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° stark bewölkt

Navigation:
Angelina Jolie fordert eine Lösung für Syrien

Flucht Angelina Jolie fordert eine Lösung für Syrien

Die US-Schauspielerin und UN-Sonderbotschafterin hat bei einem Besuch in einem jordanischen Flüchtlingslager an die Weltgemeinschaft appelliert – und forderte mehr Unterstützung für die Flüchtlingshilfe.

Voriger Artikel
Hunderte Menschen demonstrieren am Tatort
Nächster Artikel
Fünf Tote nach Schüssen an Autowaschanlage

Die UN-Sonderbotschafterin Angelina Jolie appellierte bei ihrem Besuch in einem Flüchtlingslager in Jordanien an die Weltgemeinschaft, mehr Unterstützung für Flüchtlinge zu gewährleisten.

Quelle: AP

Saatari. US-Filmstar und UN-Sonderbotschafterin Angelina Jolie hat von der Weltgemeinschaft mehr Finanzzusagen für die Unterstützung syrischer Bürgerkriegsflüchtlinge gefordert. „Das Flüchtlingshilfswerk UNHCR hat nicht genügend Mittel, um auch nur die grundlegendsten Überlebensbedürfnisse vieler Familien zu erfüllen“, sagte die Schauspielerin am Sonntag bei einem Besuch im Flüchtlingslager Saatari in Jordanien.

Jolie lobte vor allem die Gastfreundschaft überlasteter Nachbarländer Syriens wie Jordanien „in einer Zeit, in der die Solidarität mit Flüchtlingen knapp ist“. Es war Jolies fünfter Besuch in Jordanien, das mehr als 650.000 registrierte syrische Flüchtlinge aufgenommen hat. Mehr als 78.000 davon sind in dem Zeltlager Saatari untergebracht. Sie appellierte an den UN-Sicherheitsrat und die Mitgliedsländer, eine Lösung für Syrien zu finden. Ein Frieden dürfe allerdings nicht auf einer Straflosigkeit für Angriffe gegen die Zivilbevölkerung aufbauen, warnte sie.

Von RND/dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama

Martin Schulz zieht seinen Anspruch aufs Außenministerium zurück. Wer sollte den Posten nun bekommen?

c4c04200-0dcd-11e8-8332-96ef61374589
Bilder vom Ball des Sports 2018

Rund 3500 Gäste feiern am Freitagabend mit den Sportassen aus Niedersachsen eine rauschende Ballnacht im hannoverschen Kuppelsaal