Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Panorama Apotheker soll mit Rezeptbetrug 900 000 Euro ergaunert haben
Nachrichten Panorama Apotheker soll mit Rezeptbetrug 900 000 Euro ergaunert haben
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:24 22.01.2014
Fahnder durchsuchten die beiden Apotheken des Verdächtigen in Frankfurt. Quelle: Frank Rumpenhorst/Symbolbild
Frankfurt/Main

t. Fahnder durchsuchten am Dienstag die beiden Apotheken des Verdächtigen in Frankfurt sowie die Privatwohnungen des Trios in Frankfurt und Köln.

Der 37-Jährige soll seit vier Jahren regelmäßig bei der AOK Rheinland/Hamburg teure Rezepte abgerechnet, aber nur einen Teil der verordneten Präparate tatsächlich seinen beiden mutmaßlichen Komplizen ausgehändigt haben. Die Rezepte habe er den 27 und 37 Jahre alten Männern abgekauft, die sie sich von Ärzten im Raum Köln ausstellen ließen. Da die beiden Männer tatsächlich krank sind, war es nach Ansicht der Staatsanwaltschaft leicht für sie, an die Rezepte heranzukommen.

Im Oktober hatte das Landgericht in Frankfurt einen Frankfurter Apotheker in einem ähnlichen Fall zu sechs Jahren Gefängnis verurteilt. Der Mann hatte mit Betäubungsmitteln gehandelt.

dpa

Das Jahr 2013 gehört zu den zehn wärmsten Jahren seit Beginn der Aufzeichnungen. Mehrere Länder, darunter beispielsweise Australien, Teile von Äthiopien und Tansania sowie Zentralasiens, erlebten sogar ihr wärmstes Jahr seit Beginn der Messungen.

22.01.2014

Nach Wochen des Wartens hat im Harz die Produktion von Kunstschnee begonnen. Die neuen Schneelanzen am Wurmberg bei Braunlage (Niedersachsen) seien am Dienstag in Betrieb genommen worden, sagte ein Sprecher der Seilbahngesellschaft.

22.01.2014

Heftige Schneefälle und Sturmböen legen New York und Washington lahm. Bereits am Dienstag schlossen viele Behörden, Schulen sowie das Hauptquartier der Vereinten Nationen in New York vorzeitig die Türen.

22.01.2014