Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 3 ° Regen

Navigation:
Charlie Sheen weist Missbrauchsvorwürfe zurück

Sex mit einem 13-Jährigen Charlie Sheen weist Missbrauchsvorwürfe zurück

Der Hollywood-Darsteller soll als 19-Jähriger Sex mit einem 13-Jährigen gehabt haben. Der ist inzwischen verstorben. Sheen weist die Anschuldigung eines Schauspielkollegen zurück.

Voriger Artikel
Brite stellt Rekord mit Düsentrieb-Anzug auf
Nächster Artikel
Krankenpfleger Niels H. soll 106 Menschen getötet haben

Charlie Sheen und Corey Haim 1986.

Quelle: Web

Los Angeles. Hollywood-Schauspieler Charlie Sheen („Two and a Half Men“) hat Missbrauchsvorwürfe zurück gewiesen. Das berichtet die Boulevardzeitung „The Sun“. Demnach behauptet der Schauspieler Dominick Brascia, dass sein Kollege Corey Haim sich ihm anvertraut und berichtet habe, dass der damals 19-jährige Sheen im Jahr 1986 Sex mit dem damals 13-jährigen Haim gehabt habe. Die beiden standen gemeinsam für den Film „Lucas“ vor der Kamera. Der drogensüchtige Haim starb 2010 infolge einer Lungenentzündung. Ein Sprecher von Sheen sagte der „Sun“: „Er weist kategorisch sämtliche Anschuldigungen zurück.“

Brascia zufolge hätten die Schauspieler damals Pot geraucht und Sex gehabt. Haim habe die Beziehung fortsetzen wollen, Sheen jedoch nicht. Sheen konnte sich im Jahr 2015 mit einer Zahnarzthelferin, die ihm einen Missbrauchsversuch vorgeworfen hatte, außergerichtlich einigen, wie die „Gala“ damals berichtete. Im Jahr 2011 feuerte die Produktionsfirma von „Two and a Half Men“ Sheen trotz des großen Erfolgs der Sitcom,wegen des ungebührlichen Verhaltens des Schauspielers, was Alkoholmissbrauch und antisemitische Aussagen anbelangte.

Von RND

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama

Heiligabend fällt in diesem Jahr auf einen Sonntag. Sollten die Geschäfte trotzdem öffnen?

da1fd95e-cec0-11e7-85d4-3caaf6b0da6d
Das sind John Lennons gestohlene Notenblätter

Sie sollen einen Wert von 3,1 Millionen Euro haben: Die Polizei hat die gestohlenen Gegenstände von Musiklegende John Lennon präsentiert.