Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Panorama Drogensüchtige mit Hepatitis spuckt Stadt-Mitarbeiter an
Nachrichten Panorama Drogensüchtige mit Hepatitis spuckt Stadt-Mitarbeiter an
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:06 13.12.2018
Gegen die Drogensüchtige wurde Strafanzeige erstattet. Quelle: imago/Deutzmann
Aachen

Eine Frau mit einer ansteckenden Krankheit hat nach Angaben der Stadt Aachen einen städtischen Mitarbeiter angespuckt. Die Drogensüchtige sei auf den Mann in einem Einsatzfahrzeug zugegangen und habe ihm unvermittelt ins Gesicht gespuckt. Der Polizei habe die Frau anschließend gesagt, sie sei mit Hepatitis C infiziert und hoffe, dass sie den Mann angesteckt habe. Nach Behördenangaben von Donnerstag bestand zum Zeitpunkt des Angriffs am Wochenende tatsächlich eine Ansteckungsgefahr.

Ob der Mitarbeiter infiziert wurde, könne man erst in einigen Wochen feststellen, sagte eine Stadtsprecherin. Die Frau kam in Polizeigewahrsam. Die Stadt stellte Strafanzeige unter anderem wegen gefährlicher Körperverletzung.

Hepatitis C wird durch infiziertes Blut übertragen

Hepatitis C ist eine Leberentzündung, die durch das Hepatitis-C-Virus verursacht wird. Antikörper werden laut Deutscher Leberhilfe nach sechs bis neun Wochen im Blut messbar. Die Krankheit wird demnach über infiziertes Blut übertragen.

Von RND/dpa

Kälte und Frost bestimmen das Wetter in den kommenden Tagen. Gebietsweise kann es am Wochenende sogar schneien. Der Deutsche Wetterdienst warnt vor Glätte.

13.12.2018

Mit einer Pistole bewaffnet kommt ein Mann in ein Büro und nimmt zwei ehemalige Kolleginnen in seine Gewalt. Die Frauen entkommen nach einiger Zeit. Stunden später greift die Polizei zu.

13.12.2018

Auf einer Raststätte ist ein Mercedes ungebremst in ein Gebäude gerast. Das Fahrzeug kam in der Toilette zum Stehen, ein WC-Gast kam mit dem Schrecken davon.

13.12.2018