Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Panorama Erster Grünen-Politiker fordert höhere Bußgelder für Falschparker
Nachrichten Panorama Erster Grünen-Politiker fordert höhere Bußgelder für Falschparker
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:41 13.03.2019
Ein Strafzettel (Knöllchen) steckt im Scheibenwischer eines geparkten Autos. Quelle: Fredrik von Erichsen/dpa
Düsseldorf

Nordrhein-Westfalens Grünen-Fraktionschef Arndt Klocke fordert höhere Bußgelder für Falschparker. „Die Strafzahlungen für Falschparken sollten dem europäischen Durchschnitt angeglichen werden, um Fehlverhalten wirksamer zu begegnen“, sagte Klocke der „Rheinischen Post“. Deutschland liege mit seinem Bußgeldkatalog im unteren Bereich im Vergleich mit seinen europäischen Nachbarn, betonte Klocke. Auch der verkehrspolitische Sprecher der CDU-Landtagsfraktion, Klaus Voussem, und der NRW-Chef der Deutschen Polizeigewerkschaft, Erich Rettinghaus, unterstützten die Forderung der Grünen.

In Deutschland liegen die Gebühren für Falschparker laut ADAC normalerweise etwa zwischen zehn und 35 Euro. In europäischen Nachbar- und Reiseländern sind die Gebühren teils deutlich höher. Laut ADAC zahlen Autofahrer beispielsweise in den Niederlanden für einen Parkverstoß mindestens 95 Euro, in Dänemark mindestens 70 Euro und in Italien mindestens 40 Euro.

Von RND/dpa