Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 1 ° Schneeschauer

Navigation:
Ferienwetter: Woche startet sonnig und warm

Wetter in Brandenburg Ferienwetter: Woche startet sonnig und warm

Sonnenbrille auf! Die Woche beginnt in Brandenburg und Berlin sehr sonnig und warm. Wetterkapriolen sind erst einmal nicht in Sicht. Und bleibt es wolkenfrei, können die Brandenburger am Montagabend sogar einem seltenen Himmelsspektakel beiwohnen.

Voriger Artikel
Britisches Model für Verkauf im Internet entführt
Nächster Artikel
Weltrekordversuch im Murmeln geglückt

Abkühlung im Heiligen See in Potsdam.

Quelle: Friedrich Bungert

Potsdam. Die Woche beginnt in Brandenburg und Berlin mit viel Sonnenschein und angenehm warmen Temperaturen. Am Montag soll es trocken bleiben und die Höchsttemperaturen liegen zwischen 24 Grad in der Uckermark und 27 Grad in der Lausitz, wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) am Sonntag in Potsdam mitteilte. In Berlin werden bis zu 26 Grad erreicht.

Am Dienstag zieht dann leichte Bewölkung auf, es soll aber trotzdem sonnig bleiben. Voraussichtlich wird es dann sogar noch etwas wärmer als am Montag mit bis zu 29 Grad. In der Nacht zu Mittwoch kann es gebietsweise regnen und am Tag ziehen Wolken auf. Die Temperaturen erreichen dann noch bis zu 28 Grad, wie es weiter hieß.

Partielle Mondfinsternis am 25

Partielle Mondfinsternis am 25. April 2013.

Quelle: dpa

Blick frei für die partielle Mondfinsternis

Der meist wolkenfreie Himmel gibt vielerorts den Blick frei für die Montagabend erwartete partielle Mondfinsternis. Mondaufgang ist in Berlin um 20.37 Uhr.

Bei einer partiellen Mondfinsternis stehen Sonne, Erde und Mond in etwa in einer Reihe. Von Deutschland aus ist diesmal nur der zweite Teil der „Mofi“ zu sehen. Denn der Aufgang des Mondes erfolgt erst nach Mitte der Finsternis. Um 21.19 Uhr endet der sichtbare Teil der Mondfinsternis mit Austritt des Mondes aus dem Kernschatten der Erde. Danach befindet sich der Mond noch eine Zeit in deren Halbschatten, was kaum erkennbar ist.

Hitzewelle in Südeuropa

Während Deutschland sich über perfektes Sommerwetter freut, macht die Hitzewelle im Süden Europas den Menschen zunehmend zu schaffen. Seit Tagen liegen die Temperaturen vielerorts bei 40 Grad und mehr - Madrid hatte am Wochenende unter sommerlicher Bruthitze ebenso zu leiden wie Urlauber auf Mallorca und Landwirte am Balkan. In Griechenland wurden etliche neue Waldbrände befürchtet.

Auf Mallorca liegen die Temperaturen selbst in den frühen Morgenstunden kaum unter 30 Grad. Die serbische Hauptstadt Belgrad erlebte am Samstag mit 40 Grad Celsius den heißesten 5. August seit 130 Jahren. Meteorologen riefen als höchste Stufe roten Wetteralarm aus, für Sonntag wurden in Bosnien Höchstwerte von 43 Grad erwartet.

Ursache der anhaltend hohen Temperaturen war eine Hitzeblase, die sich von Nordafrika aus über das Mittelmeer geschoben hat und die meisten Anrainerstaaten ächzen ließ.

Wasserfreuden am Resort Schwielowsee

Wasserfreuden am Resort Schwielowsee: Einsendung von Axel Starck für „Mein Sommer 2017“.

Quelle: Axel Starck

MAZ-Aktion „Mein Sommer 2017“

Wie sieht Ihr Sommer 2017 aus? Zeigen Sie uns Ihren Sommer 2017 und gewinnen Sie einen 480-Euro-Gutschein für das Vier-Sterne-Hotel Resort Mark Brandenburg in Neuruppin!

Von Anna Ringle

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Buntes

Sollte es Schüleraustausch zwischen Ost- und Westdeutschen geben?

81a1ba7a-fd52-11e7-ab43-ba738207d34c
Dschungelcamp 2018 – Die Highlights der ersten Sendung

Ein beherzter Sprung aus dem Flugzeug und ab geht es in den australischen Dschungel! Die zwölf Kandidaten ziehen unter einigen Strapazen endlich in den Busch.