Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Panorama Getöteter Junge: Belohnung im Fall Armani wird verdoppelt
Nachrichten Panorama Getöteter Junge: Belohnung im Fall Armani wird verdoppelt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:38 14.07.2015
Eine Polizeibeamtin hält in Freiburg am Fundort ein Flugblatt mit einem Foto des getöten achtjährigen Armani in den Händen. Quelle: Patrick Seeger/Archiv
Anzeige
Freiburg

r.

Zum ersten Jahrestag des Verbrechens habe Armanis Familie 10 000 Euro bereitgestellt. Dazu komme die Belohnung in gleicher Höhe, die von der Staatsanwaltschaft und einem Unternehmer direkt nach der Tat ausgesetzt wurde.

Armanis Leiche war am 21. Juli 2014 in einem Bach gefunden worden, am Abend zuvor war der Junge zuletzt lebend gesehen worden. Er wurde laut Polizei erwürgt.

dpa

Eine 34-Jährige soll ihren eigenen Sohn entführt haben und steht deshalb von heute an im sächsischen Zwickau vor Gericht. Die Staatsanwaltschaft wirft ihr Kindesentziehung und Freiheitsberaubung vor.

14.07.2015

Schock, Betroffenheit und viele Fragezeichen: Nach dem Unfalltod eines Schützenkönigs in Marsberg im Sauerland soll geklärt werden, ob ein Materialfehler der geborstenen Böllerkanonen das tragische Unglück am Samstag auslöste oder ob ein menschlicher Fehler schuld war.

13.07.2015

Rom (dpa) - Der ehemalige Kapitän der "Costa Concordia" trägt nach Meinung des Gerichts für den Tod der 32 Menschen an Bord des Kreuzfahrtschiffes die Verantwortung.

13.07.2015
Anzeige