Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Panorama Hat der Sommer noch eine Chance?
Nachrichten Panorama Hat der Sommer noch eine Chance?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:29 20.08.2014
Schmuddelwetter: Die Landungsbrücken in Hamburg sind noch regenfeucht, der Sommer ist im Streik. Quelle: Bodo Marks
Offenbach

Polarluft habe sich in Deutschland festgesetzt und bekomme laufend Nachschub, sagte Meteorologe Simon Trippler vom Deutschen Wetterdienst. Erst Mitte nächster Woche werde es mit den Temperaturen wieder allmählich aufwärtsgehen, eitel Sonnenschein sei dann aber auch nicht zu erwarten.

Die Nacht zum Mittwoch war mancherorts bitterkalt: Die tiefste Temperatur wurde mit 3,2 Grad im hessischen Gilserberg-Moischeid rund 60 Kilometer südlich von Kassel gemessen.

Tief "Wilma" über Skandinavien schaufelt weiter kühle Luft aus Norden ins Land. Im Norden und Nordwesten muss außerdem weiter mit Schauern und einzelnen Gewittern gerechnet werden, Wolken und Regen gibt es auch im äußersten Südosten - dort ist ein Tief über Italien verantwortlich. Dazwischen liegt bis zum Freitag eine Zone mit freundlichem Wetter und Temperaturen bis 22 Grad, sonst wird die 20 Grad-Marke nicht erreicht.

In der kommenden Woche seien wieder 20 bis 25 Grad möglich, allerdings werde es dazu auch Schauer und Gewitter geben, sagte Trippler. Noch sei es zu früh, sich vom Sommer zu verabschieden: "Der Sommer ist noch nicht vorbei." Selbst wenn es im August kühl bleibe, gebe es gute Chancen auf einen prächtigen Altweibersommer im September.

dpa

Der Kieler Indizienprozess um den gewaltsamen Tod eines 82-Jährigen hat mit einer überraschenden Stellungnahme des Angeklagten begonnen. "Ich weise entschieden den mir vorgeworfenen Mord und den Mordvorsatz zurück", sagte der 46-jährige Angeklagte unter Tränen vor dem Landgericht.

20.08.2014

Mindestens 27 Menschen sind bei Erdrutschen und Überschwemmungen nach sintflutartigen Regenfällen im Westen Japans ums Leben gekommen. Nach Polizeiangaben werden noch 10 Menschen vermisst.

20.08.2014

Eine an der Autobahn 3 zwischen dem Flughafen Frankfurt/Main und Offenbach gefundene Bombe aus dem Zweiten Weltkrieg ist am Dienstagabend gesprengt worden. Während der Arbeiten des Kampfmittelräumdienstes konnte der Flughafen nicht angeflogen werden.

19.08.2014