Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Panorama Hunderte Bergleute aus Mine in Südafrika gerettet
Nachrichten Panorama Hunderte Bergleute aus Mine in Südafrika gerettet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:45 02.02.2018
Die 955 Bergleute konnten aus der südafrikanischen Goldmine gerettet werden. Quelle: dpa
Anzeige
Johannesburg

Die eingeschlossenen Bergleute sind frei. Alle 955 Kumpel aus der südafrikanischen Beatrix-Goldmine konnten unverletzt zurück an die Oberfläche gelangen. Das meldete der südafrikanische Nachrichtensender ENCA unter Berufung auf die Nationale Bergarbeitergewerkschaft NUM. Die Bergleute wurden im Anschluss medizinisch untersucht.

Zuvor war die Stromversorgung in der knapp 300 Kilometer südwestlich von Johannesburg gelegenen Mine nach einem Unwetter ausgefallen. Die Fahrstühle im Bergwerk standen still. Die Arbeiter wurden mit Essen und Trinken versorgt, dennoch äußerten sich Gewerkschaften besorgt, dass es keinen funktionierenden Evakuierungsplan gegeben habe.

In der Beatrix-Bergwerk wird Gold in einer Tiefe von 700 Metern und 2200 Metern abgebaut. Das betreibende Bergbauunternehmen Sibanye-Stillwater gehört nach eigenen Angaben zu den zehn weltgrößten Goldproduzenten. Im Jahr 2016 wurden knapp über 10 Tonnen gefördert (derzeitiger Marktwert rund 350 Millionen Euro).

Südafrika ist ein weltweit wichtiger Produzent von Diamanten, Gold und anderen Edelmetallen. Immer wieder gibt es aber schwere Unglücke.

Von dpa/RND

In Shanghai ist ein mit Gasflaschen beladener Kleinbus in eine Gruppe Fußgänger gefahren. Mindestens 18 Menschen wurden dabei verletzt. Die chinesische Polizei geht von einem Unfall aus.

02.02.2018

Stromausfall unter Tage: In Südafrika sitzen 900 Kumpel tief in einer Goldmine fest. Wie lange müssen dort sie auf ihre Rettung warten?

01.02.2018

Hunderte Bewerbungsvideos sind für die große „reisereporter 2018“-Aktion in den vergangenen Wochen bei uns eingegangen. Entscheiden Sie mit, wer in die Top Ten kommt.

01.02.2018
Anzeige