Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Panorama In Wacken heißt es Packen – Tschüs bis 2019
Nachrichten Panorama In Wacken heißt es Packen – Tschüs bis 2019
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:19 05.08.2018
Festivalbesucher verlassen das Wacken Open Air-Gelände. Quelle: Daniel Reinhardt/dpa
Anzeige
Wacken

Packen in Wacken: So lange die Metalheads auch die letzte Festivalnacht gefeiert haben mögen, am Sonntagmorgen haben sich die Campingplätze schon reichlich geleert. 75.000 Metalfans, davon ein Drittel aus dem Ausland ziehen am Sonntag wieder von dannen – und auch die Abreise ist so minutiös organisiert wie das gesamte Festival. Ordner und Polizei haben ein ausgeklügeltes System von An- und Abfahrtswegen entwickelt, die selbst beim schlagartig einsetzenden Rückreiseverkehr größere Staus auf den Kreisstraßen rund um Wacken, Vaale und Gribbohm verhindern. Wie und dass das klappt, sollte jedem Verkehrslogistiker eine Lehre sein.

Die Leere danach: Am Sonntagmorgen um kurz vor zehn haben sich die weitläufigen Campingplätze rund ums Festivalgelände schon merklich gelichtet. Quelle: Daniel Killy/RND

Wacken: „Die geilste Party des Jahres“

Es war ein Festival der Rekorde, schon allein, was das Wetter anbelangt. „Wir haben so ein Wetter noch nie gehabt. Aufbau trocken, Festival trocken, Abbau trocken – mehr geht nicht“, sagte Festivalgründer Holger Hübner in seiner Bilanz. Und sein Mitgründer und Chefkollege Thomas Jensen bedankte sich bei Besuchern, Helfern und Einsatzkräften: „Ihr habt uns geholfen, die geilste Party des Jahres zu kreieren.“ Die geilste Party, das heißt vor allem: die mit Abstand friedlichste und zwischenfallärmste Großveranstaltung weit und breit. Gerade einmal 150 Menschen mussten ins während der Festivaltage ins Krankenhaus gebracht werden, die meisten nur zur Röntgenkontrolle. Schwere Verletzungen gab es keine und mit der Ermittlung der vier britischen „Zelt-Schlitzer“ waren auch „ein Großteil“ der 77 Diebstähle aufgeklärt, so die Polizei.

Vorverkauf für Wacken 2019 beginnt um Mitternacht

Doch so ganz zu Ende ist das Festival noch nicht. Bis der Rückbau der Musikstadt zur Kuhweide vollzogen ist, dauert es seine Zeit. Auch die Fans haben nach der Heimfahrt noch einen Termin. Um Mitternacht beginnt der Vorverkauf für 2019 (www.metaltix.de) – und mit dem nächtlich ergatterten Ticket beginnt dann auch wieder die Vorfreude auf Top-Acts wie „Parkway Drive“ „Powerwulf“, „Sabaton“, „Airbourne“ und „Meshuggah“. Am 1. August 2019 heißt es wieder: „Freu Dich, Du bist in Wacken!“ Bis dahin…

Mehr zum Thema: Wacken-Festival 2018

Das große Quiz zum Wacken-Festival 2018

Wacken im Livestream: Das Festival online und im TV schauen

Alle Fotos vom Wacken-Festival 2018

Kolumne: Metal und Mülltrennung – Nachhaltigkeit erobert das Festival

Kolumne: Doro – die Seele des Wacken-Festivals

Das sind die verrücktesten Wacken-Outfits

Von Daniel Killy/RND

Die Nasszelle wird zum Wohnzimmer: Das Bad ist derzeit das liebste Experimentierfeld der Deutschen. Regendusche, Infrarot-Kabine, Hamam-Systeme – die moderne “Wohlfühloase“ soll vor allem repräsentativ sein.

05.08.2018

Zwei Mädchen geraten im Rhein in einen Strudel und gehen unter. Stundenlang wird nach ihnen gesucht. Einen Tag später herrscht traurige Gewissheit: Beide sind tot.

05.08.2018

Zunächst war es nur eine Befürchtung, dann traurige Gewissheit: Alle 20 Insassen eines historischen Flugzeugs sind beim Absturz in der Schweiz ums Leben gekommen. Die zweite Tragödie an einem schwarzen Wochenende für die Schweizer Luftfahrt.

05.08.2018
Anzeige