Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Panorama Ist Jim Carrey Schuld am Tod seiner Ex?
Nachrichten Panorama Ist Jim Carrey Schuld am Tod seiner Ex?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:59 20.09.2016
Der Hollywoodstar Jim Carrey wehrt sich gegen die Vorwürfe der widerrechtlichen Tötung. Quelle: AFP
Los Angeles

Im September vergangenen Jahres starb die Ex-Freundin von Jim Carrey, Cathriona White, an einer Überdosis Tabletten. Laut Gerichtsmediziner ein Selbstmord. Doch nun erhebt Whites Witwer schwere Vorwürfe: Jim Carrey habe die Medikamente besorgt, die zu ihrem Tod führten. Der Star, der aus Filmen wie „Ace Ventura“ und die „Truman-Show“ bekannt ist, muss sich gegen schwere Vorwürfe wehren. Der Witwer Mark Burton reichte in Los Angeles Klage gegen Carrey ein – wegen widerrechtlicher Tötung.

„Seine Ehre gegen das Böse der Welt verteidigen“

White und Burton waren zum Zeitpunkt ihres Todes noch offiziell verheiratet, lebten aber getrennt. Der Witwer wirft Carrey vor, er habe die Medikamente unter einem Decknamen illegal besorgt und White gegeben. Nach deren Tod habe der Filmstar versucht, seine Spuren zu verwischen.

Der Schauspieler wehrt sich gegen die Vorwürfe: „Ich werde diesen herzlosen Versuch, mich und die Frau, die ich liebte, auszunutzen, nicht tolerieren“, sagte er gegenüber dem Promiportal „TMZ“. Er wende sich bewusst an die Öffentlichkeit, denn es gebe „Momente im Leben, in denen man sich erheben und seine Ehre gegen das Böse in der Welt verteidigen“ müsse.

Verteidiger: White hat Rezepte gestohlen

Carreys Verteidiger sehen die Klage scheinbar gelassen: Nach Informationen von „TMZ“ werten sie die Klage als Versuch, Geld aus Carrey herauszupressen, den sie schnell abschmettern können. Sie argumentieren, dass viele Prominente sich Medikamente unter einem Decknamen verschreiben lassen. Sie behaupten sie, White habe die Medikamentenrezepte von Carrey gestohlen. Der Schauspieler habe die Präparate jedenfalls nicht vorsätzlich an White weitergegeben

Von RND/lis

Es soll ein Zeichen gegen die Rechte-Szene sein: Der österreichische Innenminister will das Geburtshaus von Adolf Hitler in Braunau am Inn abreißen lassen. Das Haus ist für viele Nazis eine Pilgerstätte.

20.09.2016
Panorama Lebensgefährtin und Sohn tot - Mutmaßlicher Doppelmörder gefasst

In einer Bonner Wohnung fanden Beamte am Wochenende die Leichen einer 46-Jährigen und ihres elf Jahre alten Sohnes. Nun nahm die Polizei den Vater des Kindes fest – er steht unter dringendem Tatverdacht.

20.09.2016

Ein neuer Fall von Polizeigewalt erschüttert die USA: Die Polizisten Betty Shelby hat einen Schwarzen erschossen. Er war unbewaffnet. Amerika fürchtet nun neue Proteste.

20.09.2016