Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Panorama Jürgen Drews sagt nach OP Konzerte ab
Nachrichten Panorama Jürgen Drews sagt nach OP Konzerte ab
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:36 30.08.2018
Der „König von Mallorca“ muss pausieren: Jürgen Drews. Quelle: Ina Fassbender/dpa
Dülmen

Schlagersänger Jürgen Drews („Ein Bett im Kornfeld“) sagt nach seiner Operation vom Montag dieser Woche zwei Konzerte ab. Die Ärzte hätten eine „absolute Ruhepause“ von zehn Tagen angeordnet, teilte eine Sprecherin am Mittwoch mit. Betroffen seien Auftritte am 30. August auf Mallorca und am 3. September in Abensberg (Bayern). Die Absagen fielen Drews nicht leicht, erklärte eine Sprecherin des Managements. Er müsse sich aber schonen. Drews habe die Operation gut überstanden und befinde sich auf dem Weg der Besserung, betonte die Sprecherin. Er könne in wenigen Tage das Krankenhaus verlassen.

Bereits im August wurden mehrere Auftritte abgesagt

Der Sänger war wegen eines drohenden Darmverschlusses operiert worden. „Es musste durch einen kleinen Eingriff vernarbtes Gewebe entfernt werden“, hatte sein Management mitgeteilt. Lebensgefahr habe zu keinem Zeitpunkt bestanden. Bereits Mitte August war der Sänger (73) mit einem Magen-Darm-Infekt ins Krankenhaus gebracht worden und musste deswegen mehrere Auftritte absagen. Drews lebt in Dülmen im Münsterland.

Von dpa/RND

„Bitte sofort vernichten“, hatte Anni vor 70 Jahren auf ihren Liebesbrief an einen nicht näher genannten Mann geschrieben. Der Unbekannte hob den Brief allerdings auf und versteckte das intime Schreiben – bis jetzt.

30.08.2018
Panorama Paradies für Schnäppchenjäger - Erstes Zalando-Outlet öffnet in Hamburg

In Berlin, Frankfurt und Köln hat der Online-Modehändler Zalando bereits erfolgreiche Outlet-Stores eröffnet, jetzt ist Hamburg an der Reihe. Seit Mittwoch können Kunden mitten in der Stadt Restposten zu Sonderpreisen shoppen.

30.08.2018

Schwierige Rettungsaktion für eine Feuerwehr in Nordrhein-Westfalen: Zwei Pferde waren am Mittwoch bis zum Hals im Schlamm versunken. Nach mehr als drei Stunden konnten die Einsatzkräfte die aufgeregten Tiere befreien.

30.08.2018