Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Panorama Mann bei Schusswechsel mit Polizei getötet
Nachrichten Panorama Mann bei Schusswechsel mit Polizei getötet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:45 10.12.2018
In Thüringen ist ein Mann bei einem Schusswechsel mit der Polizei ums Leben gekommen. Quelle: Steffen Ittig/News5/dpa
Rosa

Bei einem Schusswechsel mit der Polizei ist ein Mann in Thüringen tödlich verletzt worden. Der 28 Jahre alte Mann habe beim Vorfall in dem Ort Rosa nahe Meiningen zuvor seine Ex-Freundin und den Vater einer Freundin der Frau bedroht, wie die Polizei in Abstimmung mit der zuständigen Staatsanwaltschaft Meiningen am Montag mitteilte. Weitere Verletzte gab es den Angaben zufolge nicht.

Der Mann eröffnete demzufolge am Samstagabend auf offener Straße in Rosa unvermittelt das Feuer auf die herbeigerufenen Polizisten, als diese ihn aufforderten sich auszuweisen. Daraufhin soll ein Beamter den Mann mit einem Schuss so schwer verletzt haben, dass er wenig später in einer Klinik starb. Das Landeskriminalamt überprüft nun den Fall.

Mann soll Freundin verfolgt und bedroht haben

Die zwei Schusswaffen und mehr als 20 Schuss Munition, die bei dem Mann gefunden wurden, stammen den Ermittlungen nach von einem Verwandten des Mannes, der Sportschütze ist. Eine Überprüfung bei diesem ergab, dass Waffen und Munition, die er rechtmäßig besitzen darf, fehlten. Jetzt müsse überprüft werden, ob alles sachgemäß aufbewahrt wurde, hieß es.

Eine Befragung der Familie des 28-Jährigen habe ergeben, dass der Mann sich selbst und andere gefährden könnte. Seine Leiche sollte noch am Montag rechtsmedizinisch untersucht werden. Die Angehörigen des Toten und die Sicherheitskräfte, die im Einsatz waren, werden laut Polizei psychologisch betreut.

Vor dem Schusswechsel war die Ex-Freundin des Mannes ins Elternhaus einer Freundin geflüchtet. Sie habe dort erklärt, von dem 28-Jährigen verfolgt und bedroht zu werden. Der Mann saß der Mitteilung zufolge nahe dem Wohnhaus in seinem Wagen. Der Vater der Freundin der Ex-Partnerin habe schließlich die Polizei alarmiert.

Von RND/dpa

Zoff beim Metzger: Eine Frau im bayerischen Wolnzach verbietet einer Verkäuferin, sie mit ihrem Nachnamen anzusprechen – und beruft sich auf den Datenschutz. Der Fall schlägt hohe Wellen.

10.12.2018

Weil er sich über den Warnstreik der Bahn ärgerte, hat ein Mann am Mannheimer Hauptbahnhof eine Bahnmitarbeiterin angegriffen und leicht verletzt. Früher ans Ziel dürfte er trotzdem nicht gekommen sein. Im Gegenteil.

10.12.2018

Ein 61-Jähriger uriniert in einer Großraumdisco in Lübeck auf die Tanzfläche und trifft dabei zwei Besucher. Auch die alarmierten Polizisten bekommen Körperflüssigkeiten ab.

10.12.2018