Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Panorama Mehr als 750 Hitze-Tote in Pakistan
Nachrichten Panorama Mehr als 750 Hitze-Tote in Pakistan
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:59 23.06.2015
Ein Junge kühlt sich in Karachi unter einem Wasserhahn ab. Quelle: Rehan Khan
Anzeige
Karachi

Seit Tagen herrschen in der Stadt Temperaturen um die 45 Grad. Andernorts in den Provinzen Sindh und Punjab starben nach Informationen von Rettungsorganisationen ebenfalls Dutzende Einwohner. Auch für Tiere ist die Hitzwelle eine große Belastung.

Inzwischen würden mehr als 10 000 Menschen in Krankenhäusern wegen eines Hitzschlags oder Erschöpfung behandelt, sagte Ijaz Afzal von der Gesundheitsbehörde. Die Opferzahl könne daher noch steigen. Im Ramadan essen und trinken gläubige Muslime von Sonnenaufgang bis Sonnenuntergang nichts, die hohen Temperaturen sind für fastende Menschen besonders gefährlich.

Im Zoo von Karachi herrscht Sorge um die Gesundheit vor allem großer Tiere wie Elefanten, Tiger oder Löwen. Die unerträgliche Hitze mache ihnen schwer zu schaffen, sagte Tazeem Naquvi, einer der Verantwortlichen im Zoo. "Tierärzte überwachen ständig die Tiere, und wir haben große Eisblöcke in die Käfige gebracht", sagte er. Einige kleinere Tiere seien bereits an einem Hitzschlag gestorben.

Im Fernsehen waren Zoomitarbeiter zu sehen, die Tiere mit Eimern voller Wasser abzukühlen versuchten. Der von den britischen Kolonialherren gegründete Zoo ist der größte Pakistans und beherbergt etwa 400 Tiere.

Am Dienstagabend sollten laut Wettervorhersage Gewitter und erste Monsun-Regen für etwas Abkühlung sorgen. In Südasien sterben jeden Sommer zahlreiche Menschen wegen der Hitze. In Pakistans Nachbarland Indien waren im April und Mai fast 2500 Menschen bei ähnlich hohen Temperaturen zu Tode gekommen.

dpa

Köln (dpa) - Ein Spezialeinsatzkommando (SEK) der Kölner Polizei ist nach Schikane-Vorwürfen eines jungen Polizisten ins Visier von Ermittlern geraten. Die Beamten sollen ihren Kollegen tagelang gequält haben.

23.06.2015

Die französische Marine hat auf dem Atlantik ein deutsches Segelschiff mit 93,5 Kilogramm Kokain an Bord gestoppt. Zwei Deutsche seien südöstlich der Karibikinsel Martinique auf hoher See festgenommen worden, teilte der französische Zoll mit.

23.06.2015

Der Prozess gegen die mutmaßliche Schlüsselfigur eines deutsch-tschechischen Crystal-Dealer-Rings ist überraschend vertagt worden. Das Landgericht Leipzig setzte die Verhandlung gegen einen 33 Jahre alten Leipziger Pharmahändler und seinen 46 Jahre alten Mitangeklagten aus.

23.06.2015
Anzeige