Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Mers-Verdachtsfall: Slowakei gibt vorläufig Entwarnung

Gesundheit Mers-Verdachtsfall: Slowakei gibt vorläufig Entwarnung

Die Slowakei hat in ihrem ersten Mers-Verdachtsfall vorläufige Entwarnung gegeben. Keine der vier in einem Prager Labor untersuchten Bluttests habe einen eindeutig positiven Wert ergeben, teilte das Gesundheitsministerium in Bratislava am Sonntagabend mit.

Voriger Artikel
Potsdam im Klassikfieber
Nächster Artikel
Schocktherapie für Jugendliche soll Auto-Unfälle verhindern

In der Slowakei ist ein erster Mers-Verdachtsfall aufgetreten.

Quelle: Center for Disease Control/Archiv

Bratislava. Eines der Testergebnisse habe jedoch so nahe am Grenzwert gelegen, dass zur Sicherheit weitere Tests erfolgen müssten. Nur dadurch könne völlig ausgeschlossen werden, dass der in einer Spezialklinik in Bratislava isolierte 39-jährige Patient aus Südkorea nicht an Mers erkrankt sei.

An dem Automobilfachmann waren am Samstagabend im Krankenhaus der nordslowakischen Stadt Zilina Symptome der Atemwegserkrankung festgestellt worden. Er wurde daraufhin sofort in eine Spezialklinik in Bratislava überführt, die über eine eigens für Hochrisiko-Krankheiten wie Ebola oder Sars eingerichtete Isolationsabteilung verfügt.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Buntes

Begleitetes Fahren schon ab 16 statt 17 – eine gute Idee?

be5dd4a4-e316-11e7-a9d1-ad9ac0c88ea3
Schwere Brände in den USA

Das sogenannte Thomas-Feuer hat bereits mehr als 1000 Gebäude in Kalifornien zerstört. Rund 8000 Feuerwehrleute sind im Einsatz. Die Bilder aus den USA.