Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 2 ° wolkig

Navigation:
Montenegro bittet um Hilfe im Kampf gegen Brände

120 Hektar Wald in Flammen Montenegro bittet um Hilfe im Kampf gegen Brände

Der starke Wind treibt die Flammen weiter an: Im Kampf gegen Waldbrände entlang der Adriaküste hat Montenegro um internationale Hilfe gebeten. Die eigenen Löschkräfte reichen für den Einsatz nicht aus.

Podgorica  42.4304196 19.2593642
Google Map of 42.4304196,19.2593642
Podgorica  Mehr Infos

Waldbrände in Montenegro.

Quelle: dpa

Podgorica. Das Innenministerium bat nach einem Bericht des staatlichen Fernsehens um Unterstützung der EU. Aus der am stärksten betroffenen Region mussten zuvor mindestens 100 Touristen in Sicherheit gebracht werden.

Das Feuer auf der Halbinsel Lustica habe sich in der Nähe von Häusern und Campingplätzen weiter ausgebreitet, erklärten die Rettungsdienste. Die Marine habe die Evakuierung des Gebiets unterstützt. Heftiger Wind behinderte die Löscharbeiten. „Das Feuer hat sich über die Straße ausbreitet, ein ganzer Hügel brennt“, sagte ein Vertreter der Rettungskräfte im staatlichen Fernsehen. „Es ist unmöglich, bei diesem Wind das Feuer vollständig zu löschen.“

In Kroatien weiter nördlich war die Feuerwehr ebenfalls gegen zahlreiche Brände entlang der Küste im Einsatz. Mindestens 120 Hektar Kiefernwald und Buschwerk wurden nach Angaben der Behörden bereits vernichtet. Mehrere Häuser wurden zerstört. Auch in der Umgebung von Srinjina nahe Split mussten Touristen ihre Unterkünfte verlassen. In dem Gebiet fiel einem Fernsehbericht zufolge der Strom aus. Auch in Kroatien erschwerte der Wind die Löscharbeiten.

Von RND/dpa

Heiligabend fällt in diesem Jahr auf einen Sonntag. Sollten die Geschäfte trotzdem öffnen?

6c46fbda-d530-11e7-9deb-d9e101ec633c
In Basel ist ein ICE entgleist

Am Mittwochabend ist in Basel ein ICE der Deutschen Bahn teilweise entgleist