Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 1 ° Regenschauer

Navigation:
Mutmaßliche IS-Unterstützer vor Gericht: Reisen in den Dschihad

Prozesse Mutmaßliche IS-Unterstützer vor Gericht: Reisen in den Dschihad

Vier mutmaßliche Unterstützer der Terrorgruppe Islamischer Staat (IS) stehen ab heute in Düsseldorf vor Gericht. Den Angeklagten wird in dem Prozess vor dem Oberlandesgericht laut Anklageschrift der Bundesanwaltschaft vorgeworfen, für Islamisten in Deutschland, die sich am Dschihad in Syrien beteiligen wollten, die Reise dorthin organisiert zu haben.

Voriger Artikel
Subway muss jetzt Sandwich-Länge nachmessen
Nächster Artikel
Tacho-Betrug erschüttert Vertrauen in Gebrauchtwagenhandel

Ein Gerichtssaal des Oberlandesgerichtes in Düsseldorf. Vier mutmaßlichen Unterstützern des IS wird hier der Prozess gemacht.

Quelle: Federico Gambarini

Düsseldorf. n.

Im Fall einer Verurteilung wegen Unterstützung einer terroristischen Vereinigung drohen den Angeklagten bis zu zehn Jahre Haft. Das Gericht hat für den Prozess bis zu zehn weitere Verhandlungstermine vorgesehen.

Zwei mutmaßlichen islamistischen Terroristen wird von Freitag an ebenfalls in Düsseldorf der Prozess gemacht: Die beiden 27-jährigen Männer sollen sich in Syrien an Kämpfen beteiligt und für die Terrorgruppen IS und Jamwa logistische Aufgaben übernommen haben.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Buntes

Heiligabend fällt in diesem Jahr auf einen Sonntag. Sollten die Geschäfte trotzdem öffnen?

1ffbc3fa-cae0-11e7-8528-98cdac4f9608
Hier versinkt ein Auto mitten in Berlin

„Es sieht aus wie an der Ostsee“, sagte eine Stadtsprecherin, nachdem ein Wasserrohrbruch in Berlin mehrer Straßen geflutet hatte. Ein Teilstück einer Straße sackte völlig ab – und mit ihre ein dort geparktes Auto.