Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Panorama Nobelpreisträger legt Professur wegen Sexismus-Vorwurf nieder
Nachrichten Panorama Nobelpreisträger legt Professur wegen Sexismus-Vorwurf nieder
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:13 11.06.2015
Nobelpreis-Verleihung an Tim Hunt (l.) im Dezember 2001: Der Wissenschaftler legt seine Professur wegen sexistischer Wortwahl nieder. Foto: Gerry Penny/Archiv
Anzeige
London

Hunt hatte auf einer Fachkonferenz erklärt, er habe Schwierigkeiten bei der Zusammenarbeit mit Frauen im Labor.

"Du verliebst Dich in sie, sie verlieben sich in Dich und wenn Du sie kritisierst, fangen sie an zu heulen", soll der Wissenschaftler auf der Konferenz gesagt haben. Die Äußerung des Biochemikers stieß auf scharfe Kritik.

Die Universität teilte zum Rückzug des 72-Jährigen mit: "Das UCL kann bestätigen, dass Sir Tim Hunt von seiner Stelle als Honorarprofessor (...) zurückgetreten ist, nachdem er sich auf der Weltkonferenz der Wissenschaftsjournalisten am 9. Juni über Frauen geäußert hatte." Hunt hatte im Jahr 2001 den Nobelpreis bekommen. 

dpa

Mit dem Kuttenverbot von Rockern beschäftigt sich heute der Bundesgerichtshof (BGH) in Karlsruhe. Im konkreten Fall geht es darum, ob zwei Mitglieder der Bandidos in Nordrhein-Westfalen ihre Lederwesten - also Kutten - tragen dürfen.

11.06.2015

Einen Tag nach der Überführung der ersten Opfer des Germanwings-Absturzes nach Deutschland treffen Hinterbliebene heute den französischen Chefermittler. Staatsanwalt Brice Robin informiert unter anderem über die Ermittlungen und die abgeschlossene Identifizierung der Toten.

11.06.2015

Ihre Angehörigen können nun Abschied nehmen: Zweieinhalb Monate nach der Germanwings-Katastrophe in den französischen Alpen sind 16 Schüler, ihre beiden Lehrerinnen sowie 26 weitere Opfer nach Deutschland zurückgebracht worden.

10.06.2015
Anzeige