Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Panorama Reiter warten besorgt auf Urteil zu Pferdesteuer
Nachrichten Panorama Reiter warten besorgt auf Urteil zu Pferdesteuer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:09 13.01.2014
Verbände rechnen mit hohen Belastungen für die Pferdebranche. Quelle: Karl-Josef Hildenbrand
Anzeige
Bad Sooden-Allendorf

a.

Zurzeit ist am höchsten Verwaltungsgericht Hessens ein Verfahren anhängig. Neun Pferdehalter aus Bad Sooden-Allendorf klagen gegen die Abgabe von 200 Euro pro Jahr. Mit einer Entscheidung wird aber erst in einigen Monaten gerechnet.

Die nordhessische Kleinstadt Bad Sooden-Allendorf hat als bundesweit erste Kommune vor einem Jahr eine Pferdesteuer eingeführt. Die Vollstreckung der Abgabe sei aber ausgesetzt, bis Rechtssicherheit bestehe, sagte Bürgermeister Frank Hix (CDU). Er rechnet bei einem Bescheid zugunsten der Steuer mit einer Jahreseinnahme von 22 500 Euro für die Stadtkasse.

Neben Bad Sooden-Allendorf haben mit Kirchheim, Schlangenbad und Weißenborn drei weitere Kommunen in Hessen die Steuer eingeführt, aber ebenfalls noch ausgesetzt. Außerhalb von Hessen gibt es nach Angaben der FN keine Kommune, die die Pferdesteuer eingeführt hat.

dpa

Die Geschichte des selbst ernannten "Prinzen von Hohenlohe" könnte hinter Gittern enden: Heute werden im Mosbacher Prozess gegen einen 63-jährigen mutmaßlichen Hochstapler Plädoyers und Urteil erwartet.

13.01.2014

Ein Dreijähriger ist am Sonntag beim Spielen im Gipfelbereich des teils mit Schnee bedeckten und vereisten Belchen im Südschwarzwald abgerutscht und tödlich verunglückt.

12.01.2014

Am vierten Jahrestag des verheerenden Erdbebens von 2010 gedenkt Haiti der über 200 000 Todesopfer der Katastrophe. Im Karibikstaat sollen heute zum Zeichen der Trauer die Flaggen auf halbmast wehen.

12.01.2014
Anzeige