Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Panorama Sommer 2016: "Es hätte besser sein können"
Nachrichten Panorama Sommer 2016: "Es hätte besser sein können"
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:40 23.08.2016
Stürme und Überflutungen verwüsteten mehrere Orte. Quelle: Marijan Murat/Archiv
Anzeige
Offenbach

"Das war nicht gerade ein Super-Sommer", so Lux. Zwar war es mit durchschnittlich 17,3 Grad ein Grad wärmer als im langjährigen Durchschnitt der vergangenen 30 Jahre. Doch geprägt war der Sommer von regelrechten April-Launen und unbeständigem Wetter.

Es gab mehrere sonnig-heiße Tage, die aber schnell wieder von neuen Regentagen abgelöst wurden - auch wenn bislang erst 94 Prozent des Niederschlags-Solls erfüllt wurden.

Dabei gab es - von Bayern bis an die Ostsee - allerdings große regionale Unterschiede, so Lux: "In diesem Sommer hatte Reit im Winkl mit 60 Tagen die meisten Regentage." Besonders trocken blieb es in Genthin in Sachsen-Anhalt, wo nur 50 Prozent des Regen-Solls fielen. Borken in Westfalen dagegen kam in diesem Sommer auf 164 Prozent des Regen-Durchschnitts. Auf Kap Arkona auf Rügen wiederum wurden in diesem Sommer die meisten Sonnenstunden verzeichnet - knapp 680 waren es. Die höchste Temperatur wurde am 24. Juni mit 36,4 Grad in Berlin gemessen.

Zumindest für die Meteorologen steht der Herbst schließlich schon unmittelbar bevor - für sie beginnt dieser am 1. September.

dpa

Kultur Vox-Show „Die Höhle der Löwen“ - Maschmeyer: Das benötigt eine erfolgreiche Firma

Heute beginnt bei Vox die neue Staffel der Show „Die Höhle der Löwen“. Gründer versuchen darin, Investoren für ihre Geschäftsidee zu gewinnen. Einer der möglichen Investoren ist Carsten Maschmeyer. Wir haben vor der Show mit dem umstrittenen Geschäftsmann und Ehemann von Veronica Ferres gesprochen.

23.08.2016

Die bei einem Betonklotz-Wurf auf einer dänischen Autobahn getötete Deutsche soll am Dienstag obduziert werden. So wollten die Ermittler die genaue Todesursache feststellen, erklärte die Polizei auf der Insel Fünen, wo sich das Unglück am Sonntag abgespielt hatte.

23.08.2016
Panorama Prozess um angebliche Vergewaltigung - Der Fall Gina-Lisa – eine Chronologie

Heute ist vor dem Berliner Amtsgericht der Prozess gegen Gina-Lisa Lohfink zu Ende gegangen. Sie hatte zwei Männer der Vergewaltigung beschuldigt und gegen einen Strafbefehl wegen falscher Verdächtigungen geklagt. Begonnen hatte der Fall bereits vor vier Jahren nach einer Partynacht. Sogar die Politik meldete sich zu Wort. Eine Chronologie.

22.08.2016
Anzeige