Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Panorama Hoodies für den Hund
Nachrichten Panorama Hoodies für den Hund
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:00 30.09.2018
Vierbeinige Lieblinge dürfen demnächst im Partnerlook mit Herrchen und Frauchen um den Block trotten: Jeremy Scott entwirft mit H&M Mode für Hunde. Quelle: H&M
Hannover

Skeptisch, stolz, verlegen oder eher süffisant? Der Blick des kleinen Hundes lässt sich nicht richtig deuten. Glaubt man den Menschen, die ihn in diese goldgemusterte Daunenweste mit Kapuze gesteckt haben, ist er außer sich vor Freude, künftig in Designerkleidung um den Block zu trotten.

Schließlich stammt die wattierte Hundejacke mit Leoparden-Ketten-Print aus der Feder von Jeremy Scott, dem Chefdesigner des italienischen Modehauses Moschino – das werden Herrchen und Frauchen beim Gassigehen nicht mehr unerwähnt lassen.

Scott, weniger für seine Liebe zu kecken Terriern oder edlen Weimaranern als für seine schrägen Pop-Art-Kollektionen bekannt, hat sich erstmals mit dem schwedischen Textilgiganten Hennes & Mauritz zusammengetan und eine exklusive Kollektion erdacht, die überraschenderweise auch ein paar Stücke für Hunde enthält.

Immer für eine Überraschung gut: Moschino-Chefdesigner Jeremy Scott träumt laut eigener Aussage schon immer von einer Haustierlinie. Quelle: GETTY

H&M hatte die Idee, ein Kinderelement in die Kollektion einzubauen. Aber ich wollte etwas tun, was ich noch nie getan habe“, erklärt der 43-Jährige, der schon Kooperationen mit Labels wie Adidas, Longchamp oder Ugg hinter sich hat. “Eine Haustierlinie war immer mein Traum.“

Wenn also am 8. November neben unzähligen Menschen auch etliche Hunde vor den H&M-Filialen dieses Landes Schlange stehen, bloß nicht wundern: An diesem Morgen geht die limitierte Kollektion Moschino x H&M in den Verkauf, und mit ihr eine Reihe Hoodies, Jacken und Halsbänder für Cocker Spaniel und Co.

Details wie Stückzahl und Preise hüten die Schweden bisher noch wie ein Geheimnis. H&M kann einen Erfolg zurzeit gut gebrauchen: Der schwedische Textilriese gilt wirtschaftlich als angeschlagen. Das Unternehmen machte jüngst unter anderem damit Schlagzeilen, dass tonnenweise nicht verkaufte Kleidung verbrannt werden musste.

Mode für Vierbeiner ist ein wachsendes Geschäft

Ein Aufsteiger wie Scott kommt da gerade recht: Der Designer ist berühmt für seine knallbunten Entwürfe mit ironischen Anleihen bei Konsumriesen wie McDonald’s, Barbie oder Coca-Cola, bleibt seiner Linie auch auf dem Massenmarkt treu. Fette Slogans, maximale Prints und Disney-Cartoons prägen die Moschino-x-H&M-Kollektion, mit der Herr und Hund bald im Partnerlook auf die Straße treten können.

Übrigens ist Scott nicht der einzige Designer, der sich an Tierliebhaber richtet. Petwear, also Mode und Accessoires für Vierbeiner, ist ein wachsendes Geschäft. Das französische Luxuslabel Hermès etwa bietet Sättel, Nierendecken oder Striegel für exorbitante Summen an, auch, weil es zunehmend Pferdebesitzer gibt, die diese Dinge kaufen.

Louis Vuitton bedruckt seine Taschen neuerdings mit Katzen- und Hundezeichnungen der früheren “Vogue“-Kreativdirektorin Grace Coddington. Quelle: Hersteller

Diese Erfahrung durfte auch Modeexzentriker Harald Glööckler machen, weshalb demnächst seine zweite Reitsportkollektion für die Firma HKM mit allerlei gekrönten Gamaschen, Schabracken und Fliegenmützen auf den Markt kommt.

Dabei ist nicht nur Mode fürs Tier, sondern auch Mode mit Tier ein Renner. Louis Vuitton etwa bedruckt seine kostspieligen Taschen neuerdings mit Katzenzeichnungen der früheren “Vogue“-Kreativdirektorin Grace Coddington. Ein Hund ist sogar auch dabei.

Von Sophie Hilgenstock

Ein verheerender Tsunami trifft die indonesische Insel Sulawesi. Hunderte Menschen sterben, die Zahl der Todesopfer wird seit zwei Tagen stetig nach oben korrigiert. Die Regierung rechnet mit Tausenden Toten. Während die Suche nach Vermissten weitergeht, wird Kritik am Warnsystem laut.

30.09.2018

Als eine der bedeutendsten Design-Bewegungen der Moderne erreichte das Art déco 1925 seinen Höhepunkt. Originale aus dieser Zeit sind mittlerweile sehr selten.

30.09.2018

Ein Auto gerät auf einer Fähre ins Rollen, der Fahrer versucht laut Zeugenberichten noch, das Auto zu stoppen – allerdings ohne Erfolg. Das Auto durchbricht eine Schranke und stürzt in den Neckar. Beide Insassen sterben bei dem Fährunglück am Samstagabend.

30.09.2018