Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 2 ° Regenschauer

Navigation:
Tote bei Absturz von Militärjets in Myanmar und Indonesien

Unfälle Tote bei Absturz von Militärjets in Myanmar und Indonesien

Rangun/Jakarta (dpa) – Beim Absturz zweier Militärjets in Südostasien sind mindestens sieben Menschen getötet worden. Ein Flieger sei kurz nach dem Start in Myanmars Hauptstadt Naypyidaw verunglückt, sagte ein hochrangiger Militär.

Voriger Artikel
Wie es zum Zugunglück von Bad Aibling kam
Nächster Artikel
Hauseinsturz nach Beben in Taiwan: 46 Tote - Drei Festnahmen

Bei dem Unglück in Myanmar konnte ein Crewmitglied lebend aus den Trümmern geborgen werden.

Quelle: Aung Gyi

Vier Besatzungsmitglieder starben, darunter der Pilot. Ein weiteres Crewmitglied sei lebend aus den Trümmern der Maschine geborgen worden, hieß es weiter. Die Absturzursache war zunächst unklar.

Drei Menschen kamen in Indonesien ums Leben, als ein Militärflieger auf der Insel Java in der Stadt Malang in ein Wohngebiet krachte, wie örtliche Medien den Verteidigungsminister Ryamizard Ryacudu zitierten. Demnach starben der Pilot und zwei Menschen am Boden, es gab zunächst einen Vermissten.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Panorama

Nach dem Aus für Jamaika: Wie sollte es jetzt weitergehen?

f4f2a5c0-cdd7-11e7-85d4-3caaf6b0da6d
Das waren die American Music Awards 2018

Preise für Bruno Mars, Comeback für Selena Gomez und eine Ehrung Soul-Diva Diana Ross: Mit einer starbesetzten Gala sind in Los Angeles die American Music Awards verliehen worden.