Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Panorama U2 geben Konzert in Berliner U-Bahn
Nachrichten Panorama U2 geben Konzert in Berliner U-Bahn
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:33 06.12.2017
Sänger Bono (links) und der Gitarrist David Howell Evans in der Berliner U-Bahn. Quelle: dpa
Berlin

Seltene Gäste im Berliner Untergrund: Sänger Bono und Gitarrist The Edge von der irischen Rockband U2 sind am Mittwoch in der U2 durch Berlin gefahren. Dicht gedrängt standen Fans und Medienvertreter in der U-Bahn, während die Musiker durch den Zug gingen, Hände schüttelten und Fragen beantworteten.

Immer diese U-Bahn-Musiker.

Gepostet von Weil wir dich lieben am Mittwoch, 6. Dezember 2017

Plätze für die Fahrt hatte unter anderem „Radioeins“ vom RBB verlost. Die Musik-Chefin des Radiosenders, Anja Caspary, sprach von rund 120 Menschen, die in dem Wagen standen. Der Sänger und der Gitarrist seien an der U-Bahnstation Olympiastadion in den Sonderzug der U2 eingestiegen, an der Station Deutsche Oper endete die Fahrt. Dort gaben die beiden auf dem Bahnsteig noch drei Songs zum besten.

Verantwortlich für die Aktion war das Label Universal Music. Dort hatten U2 in der vergangenen Woche ihr neues Album „Sounds Of Experience“ veröffentlicht. Es ist das 14. Studioalbum der Gruppe.

Von RND/sag/dpa

Panorama Ungewöhnliche Fütterung - Nikolaus beschert Haie

Ein ungewöhnlicher Besucher mit rotem Mantel, Zipfelmütze und Bart hat die Haie in einem Münchner Großaquarium beschenkt: Am Nikolaustag ist ein verkleideter Taucher in das Ozeanbecken mit 20 Haiarten gestiegen. Er habe den «braven Fischen» einen kleinen Leckerbissen vorbeigebracht, berichtete eine Sprecherin des Aquariums Sealife. Natürlich habe es weder Mandarinen noch Nüsse gegeben - sondern Makrelen und kleine Tintenfische.

06.12.2017
Brandenburg DHL-Erpresser droht weitere Bomben an - Hinweise für Umgang mit verdächtigen Paketen

Nach dem Bombenalarm in Potsdam ist die Verunsicherung groß: Was tun, wenn ein Paket verdächtig erscheint? Die Polizei des Landes Brandenburg hat Handlungsempfehlungen zum Umgang mit verdächtigen Postsendungen zusammengestellt.

06.12.2017

Flammenhölle in Kalifornien: Zehntausende Menschen müssen ihre Häuser verlassen. Im Oktober war die Weinregion nördlich von San Francisco schwer betroffen, jetzt brennt es im Süden des Westküstenstaates.

12.12.2017