Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Panorama Vermisste Frau nach 42 Jahren gefunden
Nachrichten Panorama Vermisste Frau nach 42 Jahren gefunden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:11 27.10.2017
Flora Stevens mit zwei Polizisten Quelle: AP
Massachusetts

Tragisch, dass der Mann diesen Tag nicht mehr erleben konnte. Er starb bereits 1985, lange bevor seine Ehefrau nach 42 Jahren wieder auftauchte. Es war das Jahr 1975, als Herr Stevens seine Frau zum Arzt brachte. Er fuhr mit ihr nach Monticello, etwa 120 Kilometer nordwestlich von New York. Als er zurückkam, um sie abzuholen, war sie nicht mehr da.

Den Beamten kam der Zufall zur Hilfe

Wie die Polizei in Sullivan County im Bundesstaat New York jetzt mitteilte, wurde Flora Stevens nun gefunden – nach mehr als vier Jahrzehnten. Beamte fanden die 78-Jährige in einer Einrichtung für betreutes Wohnen in der Nähe von Boston. „Es kommt nicht oft vor, dass wir einen Fall lösen, bei dem eine Person 42 Jahre lang vermisst wird“, sagte ein Polizist.

Den Beamten kam der Zufall zur Hilfe: Die Polizei bekam im September eine Anfrage von Kollegen, die an einem anderen ungelösten Fall arbeiteten. Sie hatten die Überreste einer Frau gefunden, deren Merkmale möglicherweise zu der gesuchten Flora Stevens passten. Um einen DNA-Abgleich vornehmen zu können, wurde die Polizei in Sullivan County gebeten, nach Verwandten von Flora Stevens zu suchen. Dabei stieß ein Ermittler auf eine Person, die in Massachusetts die Sozialversicherungsnummer von Flora Stevens nutzte.

Die Frau erkannte sich auf dem Foto wieder

Und so fanden sie eine Frau, die den Namen Flora Harris trug. Sie lebte seit 2001 in der Einrichtung. Obwohl die Frau an Demenz erkrankt ist, erkannte sie sich auf dem Foto wieder. Aufgrund ihrer Krankheit konnte sie leider keine Auskunft darüber geben, was sie die vergangenen 42 Jahre gemacht hatte und wieso sie so plötzlich verschwunden war. Nur so viel: Laut ihrer Krankenakte hatte sie in Pflegeheimen in New York und New Hampshire gelebt.

Von AP / RND

Steuer-oder Backbord? Zwei Seglerinnen haben sich auf ihrer großen Fahrt von Hawaii nach Tahiti verirrt. Sie dümpelten monatelang auf dem Pazifik herum. Die Fahrzeit beträgt im Normalfall drei Wochen. Die Frauen überlebten dank eines besonderen Gadgets.

27.10.2017

Als die Schottin Karon Grieve ihr Ticket bucht, hat sie keine Ahnung, dass dies ein ganz besonderer Flug werden sollte. Auf der Strecke von Kreta nach Glasgow folgt die Überraschung: Grieve ist die einzige Passagierin an Bord.

26.10.2017

Ein russischer Hubschrauber mit acht Menschen an Bord ist über der norwegischen Inselgruppe Spitzbergen abgestürzt. Die Rettungskräfte konnten das Wrack zunächst nicht finden.

26.10.2017