Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Panorama Vermisster 13-Jähriger wurde Opfer massiver Gewalt
Nachrichten Panorama Vermisster 13-Jähriger wurde Opfer massiver Gewalt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:30 08.03.2016
Feuerwehrmänner und Kriminaltechniker bergen in Bad Schmiedeberg die Leiche des 13-Jährigen. Quelle: Sebastian Willnow
Anzeige
Bad Schmiedeberg

Der in Bad Schmiedeberg in Sachsen-Anhalt tot aufgefundene 13-jährige Junge ist möglicherweise erschlagen worden. Die Obduktion gehe von "Fremdeinwirkung mit massiver Gewalt" aus, teilten Polizei und Staatsanwaltschaft mit.

Die Untersuchung spreche weder für einen Unfall noch für ein Sexualdelikt. Es gebe inzwischen Angaben eines Minderjährigen zum Geschehen, die aber noch überprüft werden müssten.

Ob der Minderjährige Tatverdächtiger oder Zeuge ist, wollte der Sprecher der Staatsanwaltschaft nicht sagen. Er habe Angaben gemacht, die jetzt weitere Ermittlungen erforderten. Weil die Person unter 14 Jahre alt sei, sei sie auch nicht strafmündig. Die Polizei ermittele im Umfeld des Opfers. Zum Obduktionsergebnis sagte Braun, die massive Gewalt sei Richtung Kopf ausgeübt worden. Eine Mordkommission habe den Fall übernommen.

Der Schüler war seit Sonntagabend vermisst worden. Die Polizei hatte seitdem intensiv im Umfeld des Jungen ermittelt, war mit Fährtenhunden unterwegs und setzte auch einen Hubschrauber ein. Am Montag wurde die Leiche in einem bewachsenen Gelände bei Bad Schmiedeberg gefunden. Am Dienstagvormittag suchte die Polizei den Fundort noch einmal nach weiteren Spuren ab.

dpa

Nach der Kölner Silvesternacht war bald klar: In der kritischen Phase waren wohl zu wenige Polizisten am Hauptbahnhof. Ein internes Papier zeigt nun, dass schon früh viel von dem erkannt wurde, was später tatsächlich Probleme bereiten sollte - aber nicht das ganze Ausmaß.

08.03.2016

In Leipzig stehen plötzlich Lastwagen der Bundeswehr in Flammen. Wer und was hinter der Brandstiftung steckt, bleibt erst einmal unklar. Es ist nicht der erste Anschlag dieser Art in Sachsen, und auch das benachbarte Sachsen-Anhalt war schon betroffen.

08.03.2016

Hitze, Dürre und gebietsweise Starkregen: Die Folgen des Klimawandels sind längst auch in Deutschland zu spüren. Meteorlogen erklären sogar, dass die Erderwärmung hierzulande stärker ist als weltweit.

08.03.2016
Anzeige