Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Panorama Weißer Hai greift Schwimmerin an
Nachrichten Panorama Weißer Hai greift Schwimmerin an
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:19 24.02.2018
In Australien hat ein Weißer Hai eine Schwimmerin angegriffen. Quelle: dpa
Sydney

Die Attacke ereignete sich in der Nähe von Sydney am Strand „Little Congwang“ in Randwick City. Die 55 Jahre alte Frau war im Meer schwimmen, als der Hai sie attackierte. Wie die Rettungskräfte mitteilten, erlitt die Schwimmerin schwere Verletzungen.

„Sie hatte großes Glück, dass sie ihr Bein noch hat“, sagte die Bürgermeisterin von Randwick City, Lindsay Shurey. Experten stellten anhand der Bisswunde fest, dass es sich um einen Weißen Hai gehandelt haben musste. Congwang ist einer von mehreren kleinen Stränden in einem Vorort etwa 14 Kilometer vom Stadtzentrum von Sydney entfernt. Die Strände wurden nach dem Angriff geschlossen.

Einer neuen Studie zufolge leben etwa 5500 Weiße Haie in den Gewässern vor der Ostküste Australiens. Die in Australien unter Schutz stehenden Tiere können bis zu 6 Meter lang werden. Wissenschaftlern zufolge jagen sie - im Gegensatz zum ihrer Darstellung im Film - nicht gezielt Menschen. Das zeigt auch die Statistik: Bei dem Hai-Angriff handelt es sich in der Region um den ersten Vorfall dieser Art seit 25 Jahren.

Von RND/dpa

Panorama Versteigerung in Niedersachsen - Züchter zahlt für Kalb 120.000 Euro

Für ein gerade mal sechs Wochen altes Kalb hat ein Züchter bei einer Auktion in Niedersachsen die Rekordsumme von 120.000 Euro gezahlt. „Ein noch nie da gewesener Preis in Deutschland“, sagte die Sprecherin der Zuchtorganisation Masterrind.

23.02.2018

Bei seinen Untersuchungen zum Regisseur Dieter Wedel (75) hat der NDR keine Hinweise gefunden, die die Vorwürfe sexueller Übergriffe bestätigen würden. Der NDR hatte eine Prüfung aller Fernsehproduktionen für den Sender veranlasst, bei denen Wedel Regie führte oder als Autor tätig war.

23.02.2018

Er steuerte einen brennenden Benzintransporter aus der Stadt und verhinderte damit eine größere Katastrophe. Für die Staatsanwaltschaft war die Aktion wenig heldenhaft. Sie ermittelt nun wegen Brandstiftung und Sachbeschädigung.

23.02.2018