Volltextsuche über das Angebot:

29 ° / 18 ° Gewitter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Politik
Manchester-Attentat
Hashim Ramadan Abedi, Bruder des Manchester-Attentäters.

Der jüngere Bruder des Attentäters von Manchester, Hashim Abedi, hatte dem „Telegraph“ zufolge einen Terroranschlag auf den deutschen UN-Libyengesandten Martin Kobler geplant. Der für Anfang dieses Jahres vorgesehene Angriff auf Koblers Konvoi konnte aber verhindert werden.

mehr
Erste Auslandsreise
Bei der Eröffnung des Anti-Radikalisierungs-Zentrums in Riad sorgt ein Foto für Spott, auf dem Trump und König Salman die Hände auf einen leuchtenden Globus legen. Das Bild sprach der „Chruch of Satan“ (Kirche des Satans) an, die ein Statement veröffentlichte.

Donald Trump hat auf seiner Reise so viel Spott auf sich gezogen wie kein US-Präsident zuvor. Nicht nur die politische Klasse wirkt oft entgeistert, wenn sie es mit Trump zu tun hat. Einige Trump-Momente der vergangenen Tage.

mehr
G7-Treffen in Italien
US-Präsident Trump diskutiert mit Bundeskanzlerin Angela Merkel. Das westliche Bündnis taumelt – wegen ihm.

„Einer gegen Sechs“ hieß es beim G7-Gipfel auf Sizilien oft. Gemeint war der Blockadekurs von US-Präsident Donald Trump. Der ist auch nach zweitägigen Beratungen isoliert in der Klimapolitik. Strittig bleibt auch der Umgang mit der Flüchtlingskrise. Zumindest in Handelsfragen konnten die tiefen Gräben ein wenig zugeschüttet werden.

mehr
Ex-Sicherheitsberater
Der ehemalige Sicherheitsberater des US-Präsidenten, Zbigniew Brzezinski.

Eine politische Ausnahmepersönlichkeit der USA ist tot: Zbigniew Brzezinski (89), der Sicherheitsberater von Ex-Präsident Jimmy Carter, ist tot. Er galt noch lange nach seiner Amtszeit als großer Stratege und Vordenker. Brzezinski war ein Experte für geopolitische Strategie und Außenpolitik.

mehr
Zweiter Tag des G7-Gipfels
Donald Trump (r.) gestikuliert mit Bundeskanzlerin Angela Merkel und Tunesiens Präsident Beji Caid Essebsi.

Neues vom mächtigsten Rüpel der Welt: US-Präsident Donald Trump hat offensichtlich kein Interesse gehabt, dem italienischen Regierungschef Paolo Gentiloni zuzuhören. Während der Ansprache des G7-Gastgebers bei einem Treffen mit fünf afrikanischen Ländern in Taormina trug Trump keine Kopfhörer für eine Simultanübersetzung. Gentiloni sprach auf Italienisch.

mehr
Nach dem Anschlag
Ein Polizist vor dem Hochhaus in Manchester, in dessen zwölftem Stock Salman Abedi eine Wohnung gemietet hatte.

Nach dem Terroranschlag in Manchester hat die britische Polizei am Sonnabendmorgen zwei weitere Verdächtige festgenommen. Damit wurden im Zusammenhang mit dem Anschlag, bei dem am Montag 22 Besucher eines Konzerts getötet wurden, bereits 13 Verdächtige festgesetzt.

mehr
Trumps Schwiegersohn
Die Einschläge kommen näher: Das FBI hat Jared Kushner (l.), Donald Trumps Schwiegersohn und Spitzenberater, im Visier.

Die Schlinge um Jared Kushner in der Russland-Affäre scheint sich zuzuziehen: Die „Washington Post“ berichtet von einem geheimen Kommunikationskanal, den der Trump-Schwiegersohn nach Moskau aufbauen wollte. Kushner habe vorgeschlagen, für die Geheim-Gespräche russische Einrichtungen zu nutzen.

mehr
Ägypten
Der von Terroristen gestürmte Bus. 28 koptische Christen, darunter erneut viele Kinder, wurden erschossen.

Wieder sind die Kopten Ägyptens Ziel eines Anschlags geworden. Am Freitagmittag haben Bewaffnete einen Bus nahe der ägyptischen Hauptstadt angegriffen. 28 Menschen wurden getötet, darunter viele Kinder.

mehr
e46c4e54-450b-11e7-b210-70a825283a04
So verhalten Sie sich bei Gewitter richtig

Klicken Sie hier, um zahlreiche wichtige Tipps zu lesen, wie Sie sich bei Gewitter verhalten sollten.

Welche ist die schlechteste Straße in BRB?

25. April 2017 - Alev Doğan in Allgemein

Welches Glück müssen wir jahrzehntelang gehabt haben, dass wir in Frieden und relativ sicher in Deutschland leben konnten – mit all den Türken, die das Land bevölkern.

mehr