Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 8 ° wolkig

Navigation:
2014 wurden rund zwei Millionen Versuchstiere eingesetzt

Forschung 2014 wurden rund zwei Millionen Versuchstiere eingesetzt

In Deutschland sind nach einem Zeitungsbericht im vorigen Jahr rund zwei Millionen Tiere bei Tierversuchen eingesetzt worden. "Bei über 80 Prozent der eingesetzten Versuchstiere handelt es sich um Nagetiere, vor allem Mäuse und Ratten, wobei Mäuse etwa 63 Prozent der eingesetzten Tiere ausmachten", heißt es in einer Aufstellung des Bundeslandwirtschaftsministeriums, über das die "Ruhr Nachrichten" berichteten.

Voriger Artikel
Kerry: Türkei will Grenze zu Syrien komplett schließen
Nächster Artikel
Stuttgart-21-Polizeieinsatz war rechtswidrig

Mäuse machten etwa 63 Prozent der eingesetzten Tiere aus.

Quelle: Jens Büttner/Archiv

Dortmund. n. Rund 11 Prozent waren Fische, 5 Prozent Kaninchen und etwa 2 Prozent Vögel.

Die Zahl der 2014 verwendeten Affen, Halbaffen und Menschenaffen beziffert das Ministerium dem Bericht zufolge auf 4839, die der Hunde und Katzen auf 4636 beziehungsweise 997. Agrarminister Christian Schmidt (CSU) sagte der Zeitung, Deutschland nehme bei der Entwicklung von Alternativen zu Tierversuchen eine Vorreiterrolle ein. Das Agrarministerium will die Zahl der Versuchstiere senken.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Politik
a34b7a02-b4ba-11e7-b2bc-1ed82c2171d1
„Aktenzeichen XY“ – Die spektakulärsten gelösten Fälle

Vier ermordete Soldaten, eine Anschlagsserie auf die Bahn, ein 19 Jahre alter Mord – diese sieben ungewöhnlichen Fälle konnten dank „Aktenzeichen XY“ gelöst werden.

Erwarten Sie, dass sich nach Einführung der einheitlichen Postleitzahl in der Gemeinde Gumtow die Qualität der Zustellung verbessert?