Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 3 ° Regenschauer

Navigation:
AfD-Co-Chef kritisiert Vorbereitung von Treffen mit Muslimen

Parteien AfD-Co-Chef kritisiert Vorbereitung von Treffen mit Muslimen

Nach dem Eklat zwischen dem Zentralrat der Muslime und der islamkritischen AfD hat der Co-Parteivorsitzende Jörg Meuthen eine schlechte Vorbereitung des Treffens kritisiert: "Bei einem solchen Treffen sollten die Gesprächsthemen vorher sauber abgestimmt sein."

"Das war offenbar nicht der Fall", sagte Meuthen der "Bild"-Zeitung.

Voriger Artikel
Dutzende Migranten verlassen Idomeni und verstecken sich
Nächster Artikel
Scholz fordert Abschaffung der Krankenkassen-Zusatzbeiträge

Das AfD-Spitzenduo Frauke Petry und Jörg Meuthen Ende 2015 Bundesparteitag in Hannover.

Quelle: Swen Pförtner

Berlin. Die AfD-Vorsitzende Frauke Petry und zwei Parteifreunde hatten am Vortag das Treffen nach knapp einer Stunde abgebrochen. Petry sagte, die Vertreter des Zentralrats hätten die Alternative für Deutschland in die Nähe des Dritten Reichs gerückt. Das sei inakzeptabel. Deshalb habe man das Gespräch beendet.

AfD-Vorstandsmitglied Albrecht Glaser berichtete, dass zwischen ihm, dem niedersächsischen Landesvorsitzenden Armin-Paul Hampel und Petry im Vorfeld verabredet war, das Gespräch abzubrechen, wenn Zentralratspräsident Aiman Mazyek sich weigert, seinen im April geäußerten Vergleich der AfD mit Hitlers NSDAP zurücknehmen. "Das war die Eingangshalle, durch die Aiman Mazyek gehen sollte, bevor wir mit ihm über Inhalte sprechen", sagte Glaser der "Bild"-Zeitung.

Auch nach dem gescheiterten Treffen will Zentralratspräsident Mazyek mit Teilen der islamkritischen Partei weiter in Kontakt kommen. "Wir werden mit den Gemäßigten in der AfD weiter reden", sagte Mazyek der "Rheinischen Post" und ähnlich auch im MDR.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Politik
f24bca64-bd47-11e6-93cf-1fd3784f57b6
Vom Aussterben bedroht: Diese Arten stehen auf der Roten Liste

Tierschützer sind besorgt: „Wir erleben derzeit das größte globale Artensterben seit dem Ende der Dinosaurier – und der Mensch ist die Ursache“, sagte der Vorstand der Naturschutzorganisation WWF Deutschland, Eberhard Brandes. Außer der Giraffe, stehen zahlreiche weitere Tiere auf der Todesliste.

Sollte Rauchen im Auto verboten werden, wenn Kinder dabei sind?