Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 5 ° wolkig

Navigation:
Auto von AfD-Chefin Petry ausgebrannt

Kriminalität Auto von AfD-Chefin Petry ausgebrannt

Das Auto von AfD-Chefin Petry geht in Leipzig in Flammen auf. Verletzt wurde dabei niemand. Die Polizei geht von Brandstiftung aus.

Voriger Artikel
Herrmann wirft Flüchtlings-Bundesamt Schlamperei vor
Nächster Artikel
Erstmals wieder Gefangenenaustausch in der Ostukraine

Unbekannte haben den Wagen von AfD-Chefin Frauke Petry in Leipzig in Brand gesteckt.

Quelle: Bernd von Jutrczenka/Archiv

Leipzig. Unbekannte Täter haben in Leipzig einen Brandanschlag auf das geparkte Auto von AfD-Chefin Frauke Petry verübt. Verletzt wurde niemand, wie die Polizei mitteilte. Der Wagen hatte in der Nacht Feuer gefangen. 

Es werde von Brandstiftung ausgegangen, hieß es weiter. Zur Höhe des Schadens konnten noch keine Angaben gemacht werden. Die Bundesvorsitzende der rechtspopulistischen AfD hatte den Anschlag auf Twitter gepostet. Die Ermittlungen laufen.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Politik
1ffbc3fa-cae0-11e7-8528-98cdac4f9608
Hier versinkt ein Auto mitten in Berlin

„Es sieht aus wie an der Ostsee“, sagte eine Stadtsprecherin, nachdem ein Wasserrohrbruch in Berlin mehrer Straßen geflutet hatte. Ein Teilstück einer Straße sackte völlig ab – und mit ihre ein dort geparktes Auto.

Heiligabend fällt in diesem Jahr auf einen Sonntag. Sollten die Geschäfte trotzdem öffnen?