Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Auto von AfD-Chefin Petry ausgebrannt

Kriminalität Auto von AfD-Chefin Petry ausgebrannt

Das Auto von AfD-Chefin Petry geht in Leipzig in Flammen auf. Verletzt wurde dabei niemand. Die Polizei geht von Brandstiftung aus.

Voriger Artikel
Herrmann wirft Flüchtlings-Bundesamt Schlamperei vor
Nächster Artikel
Erstmals wieder Gefangenenaustausch in der Ostukraine

Unbekannte haben den Wagen von AfD-Chefin Frauke Petry in Leipzig in Brand gesteckt.

Quelle: Bernd von Jutrczenka/Archiv

Leipzig. Unbekannte Täter haben in Leipzig einen Brandanschlag auf das geparkte Auto von AfD-Chefin Frauke Petry verübt. Verletzt wurde niemand, wie die Polizei mitteilte. Der Wagen hatte in der Nacht Feuer gefangen. 

Es werde von Brandstiftung ausgegangen, hieß es weiter. Zur Höhe des Schadens konnten noch keine Angaben gemacht werden. Die Bundesvorsitzende der rechtspopulistischen AfD hatte den Anschlag auf Twitter gepostet. Die Ermittlungen laufen.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Politik
20c8ecd2-297c-11e7-9327-a307594c6a64
Venezolaner protestieren gegen Präsident Maduro

Wieder sind zwei Menschen im Machtkampf zwischen Regierung und Opposition getötet worden. Hunderttausende protestierten friedlich, in Merida eskalierte die Gewalt.

Sollte der Flughafen Tegel auch nach Eröffnung des BER offen bleiben?

17. April 2017 - Alev Doğan in Allgemein

Ein bisschen ist es wie nach einer durchzechten Nacht. Es ist einem flau im Magen, man möchte nicht angesprochen werden, nicht an die vergangene Nacht denken. Eigentlich möchte man einfach nur weg.

mehr