Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Politik Beobachter: IS-Kämpfer aus Al-Rakka in Sicherheit gebracht
Nachrichten Politik Beobachter: IS-Kämpfer aus Al-Rakka in Sicherheit gebracht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:56 16.11.2015
Anzeige
Al-Rakka

Auch die zentralen Stützpunkte der Extremisten seien verlegt worden, erklärte die Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte.

Frankreich hat am Sonntag als Reaktion auf die Terrorserie in Paris mindestens 30 Luftangriffe auf die nordsyrische Stadt geflogen. Dabei wurden laut französischem Verteidigungsministerium eine IS-Kommandostelle samt Waffen- und Munitionslager sowie ein Ausbildungslager für Terroristen zerstört.

Der IS erklärte hingegen über seinen Radiosender Al-Bajan, die französischen Jets hätten nur leere Stellungen getroffen. Es gebe keine Verletzten. Die von den USA geführte internationale Koalition fliegt seit mehr als einem Jahr in Syrien und im Irak Luftangriffe auf die Extremisten, darunter immer wieder auch auf Al-Rakka.

dpa

Die Linken lehnen Militärschläge gegen den IS als Antwort auf den Terror in Paris kategorisch ab. Stattdessen soll der UN-Sicherheitsrat die Beteiligten an einen Tisch bringen.

16.11.2015

Unzählige Menschen haben sich in Brandenburg am Montag um 12 Uhr auf öffentlichen Plätzen versammelt, um für eine Minute innezuhalten und der Anschlagsopfer von Paris zu gedenken. Als Zeichen der Anteilnahme hat Innenminister Karl-Heinz Schröter (SPD) Trauerbeflaggung für alle Landesbehörden angeordnet.

16.11.2015
Politik Konsequenz aus Terroranschlägen von Paris - Bundespolizei patrouilliert mit Maschinengewehren

Die Bundespolizei ist bei Kontrollen und größeren Einsätzen auch in Berlin und Brandenburg künftig mit Maschinengewehren unterwegs. An Bahnhöfen und Flughäfen sind die schwer bewaffneten Polizisten schon zu sehen. Auch bei Kontrollen an der deutsch-polnischen Grenze wird das Gewehr getragen.

16.11.2015
Anzeige