Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Politik Bericht: US-Waffenexporte 2014 stark gestiegen
Nachrichten Politik Bericht: US-Waffenexporte 2014 stark gestiegen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:34 26.12.2015
Die Vereinigten Staaten kontrollierten 2014 etwas mehr als 50 Prozent des Welthandels. Quelle: Kimimasa Mayama/Archiv
Anzeige
Washington

Demnach nahmen die Waffenverkäufe weltweit insgesamt nur leicht zu, aber die USA allein schlossen als Hauptexporteur Waffendeals in Höhe von 36,2 Milliarden Dollar ab - das sind etwa 35 Prozent mehr als 2013 (26,7 Milliarden Dollar).

Vor allem Multimilliarden-Verträge mit Katar, Saudi-Arabien und Südkorea hätten dazu beigetragen, dass die USA auch im vergangenen Jahr der größte einzelne Waffenlieferant der Welt geblieben seien, berichtete die Zeitung am Samstag weiter. Die Vereinigten Staaten kontrollierten etwas mehr als 50 Prozent des gesamten Marktes.

Russland lag den Angaben zufolge mit einem Verkaufsvolumen in Höhe von 10,2 Milliarden Dollar auf dem zweiten Platz, gefolgt von Schweden (5,5 Milliarden Dollar), Frankreich (4,4) und China (2,2). Südkorea sei mit Verträgen im Umfang von 7,8 Milliarden Dollar 2014 der weltgrößte Waffenkäufer gewesen. Die meisten Deals (sieben Milliarden Dollar) habe das Land mit den USA abgeschlossen.

dpa

Die Euphorie ist groß vor der ersten Parlamentswahl im Iran nach dem Atomabkommen. Mehr als 12.000 Bewerber, davon gut 1400 Frauen, wollen ins neue Parlament. Doch alle müssen noch von einem ideologischen Kontrollgremium gebilligt werden - eine hohe Hürde.

26.12.2015

Stimmenfang mit Ängsten in der Flüchtlingskrise? Für Außenminister Steinmeier ist das "geistige Brandstiftung", Kabinettskollege Schäuble warnt seine Partei vor einem Wettstreit mit "Dumpfbacken".

26.12.2015

Der IS hat in diesem Jahr militärische Niederlagen hinnehmen müssen. Als Antwort darauf änderte die Terrormiliz ihre Strategie und wendet sich nun dem "fernen Feind" zu - und läuft so Al-Kaida den Rang ab.

26.12.2015
Anzeige