Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Politik Berliner Grüne verabschieden Ströbele
Nachrichten Politik Berliner Grüne verabschieden Ströbele
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:15 25.03.2017
Hans-Christian Ströbele Quelle: dpa
Berlin

Die Berliner Grünen haben ihr Urgestein Hans-Christian Ströbele geehrt. Der 77-Jährige sei ein Stück Zeitgeschichte und für manche „die letzte Inkarnation des grünen Gewissens“, sagte der ehemalige Landesvorsitzende Daniel Wesener am Samstag auf der Mitgliederversammlung zur Wahl der Landesliste. Die Partei brauche „mehr Ströbele“. Zum Dank schenkten ihm die Grünen eine Patenschaft für eine Brandenburger Milchkuh.

Ströbele bedankte sich bescheiden. Seine Zukunftspläne ließ er offen: „Es gibt noch ein politisches Leben außerhalb des Deutschen Bundestags“, sagte er. „Ihr werdet von mir hören.“

Ströbele sitzt seit 1998 im Bundestag, wo er bereits von 1985 bis 1987 ein Mandat hatte. Seit 2002 ergatterte er immer wieder als bundesweit einziger Grüner ein Direktmandat. Im Dezember hatte der 77-Jährige angekündigt, nicht erneut zu kandidieren. Seinen Wahlkreis in Friedrichshain-Kreuzberg übernimmt die 51-jährige Canan Bayram, die sich am Samstag auch um einen Listenplatz der Partei bewarb.

Bei der Aufstellung der Landesliste gab es am Nachmittag eine Überraschung: Die Bundestagsabgeordnete Lisa Paus führt die Partei auf Platz 1 der Landesliste in den Bundestagswahlkampf. Auf die 48-Jährige entfielen bei der Mitgliederversammlung am Samstag 70,87 Prozent der abgegebenen Stimmen. Ihre Konkurrentin, die zuvor als Favoritin gehandelte Ex-Landesvorsitzende Bettina Jarasch, kam nur auf 27,35 Prozent. Es gab auch Enthaltungen und Nein-Stimmen. Paus sitzt seit 2009 im Bundestag und ist dort steuerpolitische Sprecherin der Grünen-Fraktion.

Die Liste der Berliner Grünen für die Bundestagswahl:

1. Lisa Paus

2. Stefan Gelbhaar

3. Renate Künast

4. Özcan Mutlu

5. Laura Sophie Dornheim

6. Erik Marquardt

7. Hannah Neumann

8. Tibor Harrach

9. Christa Markl-Vieto Estrada

10. Ulli Reichardt

Von dpa

Monika Grütters redet der Hauptstadt-CDU ins Gewissen. Wer Rot-Rot-Grün Paroli bieten wolle, dürfe sich nicht mit sich selbst beschäftigen. Hat die Partei verstanden? Die Wahl der Spitzenkandidatin deutet darauf hin.

25.03.2017

Bei zwei Luftangriffen auf Rebellengebiete in Syrien sind nach Angaben von Beobachtern mindestens 32 Menschen getötet worden.

25.03.2017

Seit etwa vier Jahren bilden Union und SPD die Bundesregierung. Damit werde nach der Bundestagswahl im Herbst Schluss sein, kündigte Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) am Sonnabend an – er will die Sozialdemokraten wieder in die Opposition schicken.

25.03.2017